Hospitationen Praxisvolksschule

Hospitation für Studieninteressierte
an der Praxisvolksschule

Anmeldung zum Wunschtermin:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr unter praxisvolksschule@phwien.ac.at

... weitere Informationen

Generalsanierung der PH Wien

Generalsanierung der PH Wien

Die "neuen Mieter" haben sich schon weitgehend eingerichtet und mit der neuen Situation vertraut gemacht

... weitere Informationen

Bildungsstandards

Bildungsstandardsteam Wien

Anmeldung zur Ausbildung für Deutsch4 rater JETZT

Kontakt und Information: bildungsstandards(at)phwien.ac.at

OPEN-MIC-SESSIONS 2017/18

FORTBILDUNGSVERANSTALTUNG
OPEN-MIC-SESSIONS 2017/18

...entdecke dein Talent!

Beratungstisch der Studienbeihilfenbehörde

Beratungstisch der Studienbeihilfenbehörde

16.10.2017, Eingangsbereich – Haus 4

Besuch der Projektpartnergruppe aus Griechenland an der Pädagogischen Hochschule Wien

Das Zentrum für Lerntechnologie und Innovation und das Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen freuten sich gemeinsam eine Gruppe von 16 Lehrerinnen und Lehrern aus Patras, Griechenland, an der PH Wien betreuen zu dürfen.

Im Rahmen der von dem Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) organisierten Fortbildungswoche hatten die griechischen Gäste die Gelegenheit, in der Tablet-Klasse 4A der Praxismittelschule einen Eindruck von digitalen Lehr- und Lernmethoden in der Praxis zu erleben. Anschließend wurden in einer Gesprächsrunde mit Thomas Gril und Susanna Jilka, dem engagierten pädagogischen Team, die Möglichkeiten, Vorteile und Herausforderungen im Bereich des Lernens mit digitalen Medien diskutiert. Besonders beeindruckt waren die Besucherinnen und Besucher von dem wertschätzenden Umgang mit der leistungsheterogenen Lernendengruppe.

Im Anschluss an die Hospitation begrüßte Vizerektor Dr. Wolfgang Greller die griechischen Gäste herzlich. Danach gab Dr. Thomas Bauer, der Leiter des internationalen Büros, eine umfassende Einführung in das österreichische Bildungssystem und beantwortete die Fragen der Besucherinnen und Besucher ausführlich.

Der nächste Tag startete aufregend mit „Apps, Apps, Apps“. Institutsleiter Dr. Thomas Strasser leitete dazu einen Workshop für die interessierte griechische Lehrendengruppe und zeigte, welche Bereicherung digitale Medien für das Lernen darstellen konnten. Dabei mangelte es nicht an praktischen Umsetzungsmöglichkeiten und einer Menge Freude am Ausprobieren.

Nach der verdienten Mittagspause stand eine Führung in der bekannten HTL Donaustadt auf dem Programm. Direktor Ing. Wilhelm Bonatz hieß die Gäste willkommen und stellte die Institution mit den unterschiedlichen Schulformen vor. Anschließend machte Abteilungsvorstand DI Peter Kovar eine informative Führung durch die imposanten Räumlichkeiten und ermöglichte es den Besucherinnen und Besuchern aus Griechenland einen umfassenden Einblick in den Schulalltag der HTL zu bekommen.

Die Gäste aus Patras bedankten sich sehr für das ansprechende Programm und die herzliche Betreuung. Das Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen freut sich auf weitere Kooperationsprojekte mit der griechischen Partnergruppe.

Weitere Informationen/Rückfragen:

Katharina Grubesic, MA
E-Mail: katharina.grubesic(at)phwien.ac.at
Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen
Koordination Bildungskooperationen

Visit from our Project Partner Group from Greece to the University College of Teacher Education Vienna

The Department of Continuing Professional Development and Education Cooperation (IWQ) was pleased to be able to welcome a group of 16 teachers from Patras, Greece, to the University College of Teacher Education Vienna.

In the course of the training week, organised by the Centre for Learning Technology and Innovation (ZLI), our Greek guests had the opportunity to gain an insight into digital learning and learning methods during a tablet session in Class 4A of the Middle School for Pre-service Classrom Teaching. Afterwards, the advantages, challenges, and opportunities related to learning and digital media were discussed in a roundtable-style debate with Thomas Gril and Susanna Jilka, the dedicated pedagogical team. The visitors were particularly impressed by the respectful approach taken by the school to mixed-ability classes.

Following the class shadowing, Vice-Principal Dr. Wolfgang Greller delivered a warm welcome talk to our Greek guests. Dr. Thomas Bauer, Head of the International Office, then gave a comprehensive introduction to the Austrian education system and answered the visitors’ questions in great detail.

The next day got off to an exciting start with “Apps, Apps, Apps”. Dr. Thomas Strasser, the Head of IWQ, led a workshop for the teachers and showed them how digital media can enrich learning. There was no shortage of opportunities to put these methods into practice and a great deal of enjoyment in doing so.

After a well-earned lunch break, a tour of the famous HTL Donaustadt was on the agenda. Director Engineer Wilhelm Bonatz welcomed the visitors and introduced the institution and its various types of schools. DI Peter Kovar then took the group on an informative tour through the college’s stately premises and allowed our guests from Greece to gain a comprehensive insight into everyday school life at HTL.

Our visitors from Patras thanked the whole CPD team greatly for the engaging programme and warm welcome. The Department of Continuing Professional Development and Educational Cooperation is looking forward to future cooperative projects with our Greek partners.

Translated by Anisha Solanki

For more information please contact:

Katharina Grubesic, MA
E-Mail: katharina.grubesic(at)phwien.ac.at
Department of Continuing Professional Development and Educational Cooperation
Educational cooperation coordinator

<< Zurück zur Hauptseite

 

                                   esf logo                        

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien