• leitsatz3

  • leitsatz2

  • leitsatz5

  • ... diversitätsfokussierte Potenzialbildung
  • ... persönlichkeitsorientierte Professionsbildung
  • ... nachhaltige Internationalisierung
  • ... forschungsgeleitetes praxisbasiertes Lehren und Lernen
  • ... impulsgebende und bedarfsorientierte Bildungsangebote

Vertical Farming an der PH Wien

Schülerinnen und Schüler der Praxismittelschule der PH Wien präsentierten am 4. Mai 2017 im Technischen Museum Wien ihre Modelle des Vertical Farming.

Diese Präsentation bildete den Abschluss eines Jahresprojektes, bei dem sie von Dr. Podmirseg (Vertical Farm Institute), Mag. Bruck (TMW), Dr. Hain (TMW), Prof. Jilka, BEd, Prof. Gril, BEd (PMS Wien) und Prof. Dr. Varelija (PH Wien) betreut wurden.

    

Die Problemstellung in diesem Projekt war, eine Baulücke im Maßstab 1:100 mit einem Modell unter dem Aspekt des Vertical Farming zu schließen. Die Schülerinnen und Schüler haben Workshops besucht, sich einer kritischen Feedbackrunde gestellt, versucht ihr Modell ständig zu verbessern und eine bestmögliche Anbaufläche für Gemüseanbau mit sozialen Begegnungsmöglichkeiten zu verbinden. Das Projekt hat gezeigt, wie forschend-entdeckendes Lernen aufgrund einer konkreten Problemstellung zu intensiven Lehr-Lernprozessen führen kann, bei denen exemplarisch-genetisches Lehren und Lernen an einem Unterrichtsinhalt über einen längeren Zeitraum mit Expertinnen und Experten konzipiert wurde.

Drei Siegerinnen-/Siegerprojekte wurden ausgewählt und mit themenspezifischen Preisen gewürdigt. Ab 5. Mai 2017 stehen die Siegerinnen-/Siegerprojekte in der offiziellen Ausstellung zur Zukunft der Stadt im Technischen Museum Wien.

    

Kontakt:
Gordan Varelija, gordan.varelija(at)phwien.ac.at
Regionales Kompetenzzentrum für Naturwissenschaften und Mathematik
Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte (IBS)

                                   esf logo                        

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien