Fortbildungsangebot SoSe18

Fortbildungsangebot Sommersemester 2018

Anmeldefrist: 1. – 30.11.2017

Informationen zum Studienbeginn

Die neuen Studienguides sind online!

Allgemein bildende Pflichtschulen

Berufsbildende Schulen

OPEN-MIC-SESSIONS 2017/18

Fortbildungsveranstaltung
Open-Mic-Sessions 2017/18

... entdecke dein Talent!

Veranstaltungsreihe Positionen

Veranstaltungsreihe "Positionen"

... weitere Informationen

Erasmus+ Day

Erasmus+ Day

16. November 2017

Anmeldung: 1017BLI532

Hospitationen Praxisvolksschule

Hospitation für Studieninteressierte
an der Praxisvolksschule

Anmeldung zum Wunschtermin:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr unter praxisvolksschule@phwien.ac.at

... weitere Informationen

Bildungsstandards

Bildungsstandardsteam Wien

Inskription für interne Testleiter und Testleiterinnen JETZT

Kontakt und Information: bildungsstandards(at)phwien.ac.at

Sprachen im Blick an der PH Wien

Das ÖSZ (Österreichisches Sprachen-Kompetenz-Zentrum) gastierte mit seiner regionalen Veranstaltungsreihe „Sprachen im Blick“ am 7. November 2017 zum ersten Mal in der Bundeshauptstadt an der PH Wien und brach mit rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern alle bisherigen Teilnahmerekorde des ÖSZ.
 

Sprachen im Blick: Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung (BMB) tourt das Österreichische Sprachen-Kompetenz-Zentrum (ÖSZ) seit 2015 durch ganz Österreich und veranstaltet gemeinsam mit Pädagogischen Hochschulen Tagungen zu aktuellen Sprachenthemen. Unter dem Motto „Frühe sprachliche Bildung am Übergang vom Kindergarten in die Volksschule“ fand nun die sechste Auflage von „Sprachen im Blick“ statt, die dieses Mal Pädagoginnen und Pädagogen aus den Bereichen Elementarstufe und Primarstufe, Vertreterinnen und der Vertreter der Kindergarten- und Schulaufsicht sowie aus Ämtern der Landesregierungen von Wien und umliegenden Bundesländern gleichermaßen ansprach.

Walter Swoboda (PH Wien) und Daniela Gronold (BMB) hießen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer willkommen und betonten die immense Bedeutung einer qualitativ hochwertigen, frühen sprachlichen Bildung und einer kooperativen Gestaltung des Übergangs vom Kindergarten in die Volksschule für die Bildungsbiografie der Kinder. Gunther Abuja (ÖSZ) gab einen prägnanten Überblick über sprachenpolitische Schwerpunkte und Projekte des BMB und sieht “early language learning” als einen internationalen und nationalen Trend, der in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird. Durch den Tag moderierten Karin Weitzer (ÖSZ) und Elisabeth Furch (PH Wien), die mit der Ko.M.M. (Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit und Migration) am Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte (IBS) der PH Wien die Tagung ausrichteten.

Sprachen im Blick: Begrüßung durch IL Swoboda

Sprachen im Blick: Begrüßung durch Dr. Gronold (BMB)

Was State-of-the-art in puncto frühes Sprachenlernen ist, vermittelten die hochkarätigen Referentinnen in den Impulsreferaten: Die stimulierende Keynote von Barbara Rössl-Krötzl beleuchtete den Nutzen der Spracherwerbsforschung für die Sprachförderung am Übergang vom Kindergarten in die Grundschule. Im anregenden Impulsinput von Katrin Zell lernten die Gäste die zahlreichen und vielfältigen Initiativen und Angebote der MA 10 auf dem Gebiet der sprachlichen Bildung in der Elementarpädagogik kennen. Über Mythen zum Thema „Frühe Mehrsprachigkeit“ und was dahinter steckt informierte Karin Steiner (Wiener Kinderfreunde) auf besonders anschauliche Weise.

Ein weiterer Höhepunkt waren die liebevoll gestalteten Info- und Materialien-Stände, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den Pausen gerne besucht wurden.

Sprachen im Blick: Aussteller und Ausstellerinnen

Neben den Plenarvorträgen wurde besonderer Wert auf den Erfahrungsaustausch gelegt. In vier thematischen Fokusgruppen hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich vertiefende Informationen zu den Themen spielerisches Sprachenlernen mit den PUMA-Faltplakaten des ÖSZ, sprachsensibler Unterricht in der Volksschule sowie zu pädagogischen Qualitätsaspekten des frühen Sprachenerwerbs unter den Bedingungen von Mehrsprachigkeit zu holen.

Sprachen im Blick: Workshop

Fotos: Rainer Hawlik

Kontakt: Rainer Hawlik, rainer.hawlik(at)phwien.ac.at

                                   esf logo                        

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien