Fortbildungsangebot SoSe18

Fortbildungsangebot Sommersemester 2018

Anmeldefrist: 1. – 30.11.2017

Informationen zum Studienbeginn

Die neuen Studienguides sind online!

Allgemein bildende Pflichtschulen

Berufsbildende Schulen

OPEN-MIC-SESSIONS 2017/18

Fortbildungsveranstaltung
Open-Mic-Sessions 2017/18

... entdecke dein Talent!

Veranstaltungsreihe Positionen

Veranstaltungsreihe "Positionen"

... weitere Informationen

Erasmus+ Day

Erasmus+ Day

16. November 2017

Anmeldung: 1017BLI532

Hospitationen Praxisvolksschule

Hospitation für Studieninteressierte
an der Praxisvolksschule

Anmeldung zum Wunschtermin:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr unter praxisvolksschule@phwien.ac.at

... weitere Informationen

Bildungsstandards

Bildungsstandardsteam Wien

Inskription für interne Testleiter und Testleiterinnen JETZT

Kontakt und Information: bildungsstandards(at)phwien.ac.at

FACHSPRACHEN. AUSBILDUNG. KARRIERECHANCEN

Von 3. bis 4. November 2017 fand in Łódź (Polen) die internationale und interdisziplinäre Fachtagung SPECLANG 2017 statt, die von der Philologischen Fakultät der Universität Lodz ausgerichtet wurde. Thematisch widmete sich die Tagung der Fremdsprachenausbildung in Hinblick auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes, dem Themenkomplex „Fachsprachen in Unterrichtsprogrammen“, der Zusammenarbeit von Hochschulen mit dem sozialen und wirtschaftlichen Umfeld, der LehrerInnenausbildung, arbeitsmarktorientierten Studienfächern und -richtungen, sowie der Fachsprachenpropädeutik im Hochschulstudium.
 
 
Neben Prof. Dr. Hab. Julian Maliszeski (Technische Universität Czestochowa), der sich der „Metapher in der Fachübersetzung“ widmete, sprachen u.a Prof. Dr. Hab. Zenon Weigt (Uniwersytet Łódzki) über die Verständlichkeit von Fachtexten und Olga  Wrede, PHd (Universität, Nitra) über die Vermittlung von translatorischer Kompetenz in der universitären Ausbildung. Besonders interessant war der Vortrag von Prof. Dr. Paul Rössler (Uni Regensburg) über das Zusatzstudium Kommunizieren und instruieren im professionellen Kontext (KIpKo), das LehramtsabsolventInnen eine Möglichkeit bietet, auch außerhalb des Schulbetriebes beruflich aktiv werden zu können. Dabei geht es darum, die Lehr- und Kommunikationskompetenzen der Absolventen um Aspekte, die für eine Tätigkeit außerhalb der Schule relevant sind, zu erweitern und zu vertiefen. Das Institut IBG war auf der interdisziplinären Fachtagung durch Mag. Jutta Majcen, vertreten, die mit ihrem Konferenzbeitrag „Des Kaisers neue Kleider?
 
 
Aufbau von Fachsprachenkompetenz durch sprachbewussten Unterricht bei BerufsschülerInnen“, nicht nur die Notwendigkeit des sprachsensiblen Fachunterrichts anschaulich darlegte, sondern auch die Fachtextdekodierungskompetenz als Schlüssel zu einer erfolgreichen Berufsausbildung betonte. Dadurch wurden nicht nur das duale Ausbildungssystem in Österreich und die Berufsschule vorgestellt, sondern auch die Wichtigkeit der Etablierung eines sprachbewussten Unterrichts in der LehrerInnenausbildung – gerade im Bereich der Berufsbildung – bestätigt.

Der Beitrag stieß auf reges Interesse, das in der anschließenden Diskussion deutlich zum Ausdruck gebracht wurde.


<< Zurück zur Startseite

 

                                   esf logo                        

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien