Sommerschule 2020

Sommerschule 2020

Weitere Informationen ...

Schreibchallenge

1. Schreibchallenge der PH Wien

2. – 10. Juli 2020

BAC Primarstufe

Bachelorstudium Primarstufe

Anmeldung jetzt möglich!

Medienbildung und Informatische Grundbildung

Schwerpunkt Medienbildung und Informatische Grundbildung

... ab Wintersemester 2020/21

AaMoL – Rückblick auf ein Sparkling-Science-Projekt

Am Modell lernen, als Modell lernen. Ein schreibdidaktisches Konzept für den wissenschaftspropädeutischen Fachunterricht (AaMoL) – unter diesem Titel beschäftigten sich im Rahmen eines Sparkling-Science-Projektes mehrere Projektpartner (Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Universität Wien, Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz der PH Wien sowie drei Schulklassen und zwei Lehrerinnen der Österreichischen Schule Budapest bzw. der Hertha Firnberg Schulen Wien) unter der Projektleitung von Sandra Reitbrecht mit dem reflexiven Modelllernen und seinem Potenzial für den wissenschaftspropädeutischen Unterricht auf der Sekundarstufe II.

Von April 2018 bis November 2019 erforschten die Schüler*innen gemeinsam mit dem Forscher*innenteam den Schreibprozess ihrer Lehrerinnen beim Lösen eines materialgestützten Städtevergleichs, indem sie die Lehrerinnen beobachteten, ein Interview mit ihnen führten und ihre Erkenntnisse aus diesen Forschungsphasen in einem Forschungsbericht festhielten. Die beiden Lehrerinnen wiederum wurden für die Phase der Beobachtung als schreibende Modelle aktiv und ermöglichten in Form sogenannter Modellvideos Einblicke in ihr Vorgehen bei der Aufgabenlösung, indem sie mittels Bildschirmvideos nicht nur ihre Lese- und Schreibprozesse zeigten, sondern diese auch kommentierten und damit strategische Gedankengänge sowie Entscheidungsprozesse erfahrbar machten.

AaMoL – Rückblick auf ein Sparkling-Science-Projekt

Die beiden qualitativen Teilstudien des Projekts zeigten, dass die Interviewphase von den Schüler*innen ko-konstruktiv als Lerngelegenheit mitgestaltet wurde. Ihre Aushandlungsprozesse während der Erstellung der Forschungsberichte belegen zudem, dass sie die beobachteten Prozesse für ihren individuellen Strategieneinsatz evaluierten und Erkenntnisse aus der exemplarischen Modelllernsituation zu einer wissenschaftlichen „Miniaturschreibaufgabe“ auch auf spätere Schreibprozesse projizierten (Stichwort Diplomarbeit oder VWA), was konkret für die Anbahnung und Förderung wissenschaftlicher Schreibkompetenzen im schulischen Kontext der Sekundarstufe II einen vielversprechenden Befund für das didaktische Konzept des Modelllernens darstellt. Zudem erlebten auch die Lehrerinnen das reflexive Modelllernen und die vorausgegangene Modellvideoerstellung als Professionalisierungsgelegenheit hinsichtlich verschiedener Wissensfacetten ihrer Lehrkompetenz. So ermöglichte ihnen die Videoerstellung u.a. ein Arbeiten an ihrer multimodalen Erklärkompetenz und die Interviewphase mit den Schüler*innen brachte diagnostische Erkenntnisse zum Vorwissen der Schüler*innen, aus denen wiederum Ideen und Zielsetzungen für die zukünftige Umsetzung wissenschaftspropädeutischen Fachunterrichts auf der Sekundarstufe II erwuchsen.

AaMoL – Rückblick auf ein Sparkling-Science-Projekt

Neben den wissenschaftlichen Erkenntnissen entstanden im Projekt auch Lehr-/Lernmaterialien: die Modellvideos der Lehrerinnen und Peer-Videos der Schüler*innen, der materialgestützte Städtevergleich als Schreibaufgabe sowie eine Handreichung für Lehrer*innen zum Erstellen von Modellvideos. Die wissenschaftlichen Ergebnisse konnten bereits in Beiträgen und Vorträgen präsentiert werden, finden sich zum Teil aber auch noch im Publikationsprozess (laufend aktualisierte Übersicht). Im Rahmen von Abschlussveranstaltungen mit den drei Schulklassen im Dezember 2019 und einer schulinternen Lehrer*innenfortbildung (SCHILF) zum Modellieren und zur Modellvideoerstellung mit Lehrenden der Hertha Firnberg Schulen im Februar 2020 fand das Projekt seinen gelungenen Abschluss.

AaMoL – Rückblick auf ein Sparkling-Science-Projekt

Kontakt: sandra.reitbrecht(at)phwien.ac.at

 

 

    Logo MINT-Guetesiegel         RECC Logo           Logo Europäisches Sprachensiegel           esf Logo         Logo BMBWF       CODES Logo     logo information package        Erasmus+ Logo

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.