De-Radikalisierung

SCHÜLF für Lehrkräfte der NMS/WMS, PTS/FMS, AHS Unterstufe und BS für das Schuljahr 2015/16 Radikalisierung bzw. Deradikalisierung

SCHÜLF-Veranstaltungen bieten die Gelegenheit, mit Kolleginnen und Kollegen einer zweiten Schule - oder mehreren Schulen - an einem gemeinsamen Thema zu arbeiten, Erfahrungen auszutauschen und sich zu vernetzen.

Ziel der angebotenen schulübergreifenden Fortbildungsveranstaltungen ist der Erwerb von Hintergrundwissen und die damit verbundene Erweiterung der Handlungskompetenz von Lehrkräften bezüglich der gewählten Thematik.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Veranstaltungen im Rahmen einer Pädagogischen Konferenz zu buchen.

SCHÜLF-Fortbildungsveranstaltungen zum Thema De-Radikalisierung

ABLAUF
Nachdem mindestens zwei Schulen - auch bezirksübergreifend - gemeinsam an dieser Thematik arbeiten wollen, werden von den Schulleitungen

  • Thema und Referent/in gewählt,
  • eine Ansprechperson ernannt, die mit den gewählten Referent/innen Dauer und Termin der Veranstaltung vereinbart,
  • das Einreichformular inklusive Teilnehmer/innenliste ausfüllt und
  • beides der PH Wien übermittelt.

FORMULARE:

Ihre Ansprechperson an der Pädagogischen Hochschule Wien:

Anna Karloff, BEd MA
Tel.: 01 601 18-3541
E-Mail: anna.karloff(at)phwien.ac.at
 

Radikalisierung bzw. Deradikalisierung

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien