Didaktik LIVE

An der Praxisvolksschule besteht für die Lehrenden und die Studierenden der Pädagogischen Hochschule Wien seit dem Schuljahr 2015/2016 die Möglichkeit, vermehrtes Lehren und Lernen in der Praxisvolksschule im Vernetzungsprojekt „Didaktik Live“, das in Folge unseres SQA-Entwicklungsplans in Zusammenarbeit mit Institutsleiterin HS-Prof. Mag. Dr. Susanne Martinuzzi des Instituts für Elementar– und Primarstufe (IEP) realisiert wurde, zu erfahren und mitzugestalten.

Dieses Projekt ermöglicht es Lehrenden der Pädagogischen Hochschule Wien Unterricht im Rahmen ihrer Fachdidaktik-Seminare und in Kooperation mit Lehrern und Lehrerinnen und den Klassen der Praxisvolksschule abzuhalten. So können die fachlichen Inhalte praxisnah erprobt werden. Außerdem findet anschließend an die Didaktik-Live Stunde eine gemeinsame Reflexion mit Lehrenden/Lehrern und Lehrerinnen und Studierenden statt.

Didaktik LIVE: Leseanimation

In die "Zauberhafte Welt der Bücher" entführten uns am 19.Dezember 2019 die Studierenden der Primarstufenpädagogik. An diesem Vormittag durften die Kinder der Mehrstufenklasse B der 2A und der 3A an einer extra für uns im Rahmen der Lehrveranstaltung „Lesen – Umgang mit Texten“ organisierten Leseanimation teilnehmen, bei der sie ausgewählte Kinderliteratur kennenlernten. Unter Anleitung der Studierenden erarbeiteten sie unterschiedlichste Möglichkeiten zur freudvollen Auseinandersetzung mit Kinderbüchern. Die Reise ging in unter anderem in „Die große Wörterfabrik“, zu lustigen Anagrammen wie „Flugsaurier – Gaulfriseur“, zum „Buchstabenmoster“, zu gesuchten Bücherdieben und zu Geschichten über Freundschaft und Zusammenhalt, über Fantasie und noch viel weiter…

Die Leselust der Kinder wurde geweckt! Alle dort kennengelernten Bücher stehen den Kindern, dank der Campusbibliothek auch in unserer Schüler/innenbibliothek der Praxisvolksschule zur Verfügung! Wir freuen uns über so viel Lesevergnügen! In der anschließenden Reflexionsrunde gab es noch einen intensiven Austausch zwischen Kindern, Studierenden und Lehrenden - ganz im Sinne von Didaktik-LIVE!

Vielen Dank an die Studierenden und an Prof. Doris Kurtagic-Heindl, für die gelungene Kooperation zwischen IEP und PVS im Rahmen von Didaktik Live!

Didaktik Live „Bildnerische Erziehung – Lernpotentiale und Transfer“ Teil 2

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Lernpotentiale und Transfer“ empfingen Wolfgang Weinlich und seine Studierenden die Schüler*innen im Zeichensaal der Pädagogischen Hochschule Wien.

Das Tinten-Minibook mit den Erinnerungen an den letzten „Didaktik Live Ausflug“ in die Innere Stadt, diente als Vorlage für die erste kreative Aufgabe. Aus Marzipan durften die Kinder Statuen oder Gebäude des ersten Bezirkes plastisch nachbauen. Es entstanden beeindruckende Leckereien, die zum Teil auch gleich vernascht wurden. Anschließend wurden die Schüler*innen in zwei Gruppen geteilt und erhielten unterschiedliche Gestaltungsaufgaben.

Eine Schüler*innengruppe durfte Fantasiewesen aus Ton modellieren. Diese Wesen bestanden aus den Körperteilen zweier Tiere. Es entstanden beispielsweise Elparden, Leohörner, Hahiger und Bärde. Weiters hatten die Schüler*innen dieser Gruppe die Möglichkeit, eine*n Mitschüler*in als Modell zu wählen und deren oder dessen Kopf mit Ton (Paperclay) nachzuformen, angelehnt an den Ringstraßenausflug und den Köpfen bzw. Büsten der Universität. Der Werkstoff wurde mit viel Eifer bearbeitet und es entstanden beeindruckende Arbeiten.

Die zweite Gruppe erhielt den Auftrag, die Ringstraße als Modell autofrei und nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Dafür wurden den Kindern unterschiedlichste Materialien zur Verfügung gestellt. Es entstanden beispielsweise Brücken aus Eierkartons, Sportplätze aus Plastikbesteck und Muscheln, Heißluftballons aus Verpackungsmaterial, viele glitzernde Schwimmbecken aus Plastikschalen und Dekosand sowie Rutschen aus Plastikflaschen. Mit viel Liebe zum Detail wurde die „Kinder-Ring-Straße“ auch gleich von Schlümpfen und anderen Figuren besiedelt.

Es war ein kreativer und spannender Vormittag. Die Schüler*Innen waren so in ihre Gestaltungsaufgaben vertieft, dass die Zeit viel zu schnell verging.
Wir bedanken uns herzlichst bei Professor Wolfgang Weinlich und den Studierenden für dieses künstlerische Angebot!

Didaktik LIVE „Bildnerische Erziehung – Lernpotentiale und Transfer“

Die Innere Stadt einmal mit anderen Augen sehen?
Möglich gemacht durch spielerische Akzente und viel Liebe zum Detail. Mit wem könnte das besser gelingen, als mit Wolfgang Weinlich und den Studierenden der Lehrveranstaltung „Lernpotentiale und Transfer“. Im Fokus stand das Erforschen und Entdecken der verschiedenen architektonischen Stilrichtungen am Ring. Die Zaubertasche von Wolfgang hielt viele Überraschungen bereit. Jede*r Schüler*in erhielt zum Beispiel eine Kopie einer bildlichen Darstellung aller Euroscheine. Dadurch war es den Kindern möglich auf Entdeckungsreise zu gehen und die Gebäude, den Stilrichtungen zuzuordnen. Die von Wolfgang mitgebrachte Wiener Zeitung der Praxisvolksschule, war ein besonderes Highlight für einen spannenden Start und einen Wegbegleiter durch die Stadt. Auch der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Individuell konnten die wichtigsten Eindrücke in einem Minibook festgehalten werden. Doch das Ganze mit Bleistift auf einem weißen Papier? Das wäre doch viel zu einfach. Es gab Minibooks bestrichen mit Tinte! Der Tintenlöscher wurde prompt zum Zauberstift. Wunderbare „Löscharbeiten“ entstanden dabei und dienen nun auch der Erinnerung. Die Studierenden bereiteten eine Reihe von Quizzes und Schätzspielen bei bestimmten Gebäuden vor. Mit viel Körpereinsatz kamen die Kinder den Lösungen näher. Um einen Einblick in die Welt des Burgtheaters zu bekommen, half sogar ein kleines Theaterspiel. Ein Ereignis jagte das Nächste. Angekommen im Arkadenhof der Universität Wien, schrieben die Schüler*innen Postkarten und erhielten zum Abschluss einen 0 Euroschein, der unseren Weg durch die Innenstadt symbolisch nachstellt.
Es war ein wunderbarer Tag, die Schüler*innen kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus und bedankten sich am Ende mit vielen liebe Worten bei Wolfgang und den Studierenden.

Didaktik LIVE: Superhelden unterwegs

Das Thema „Verkleidung“ beschäftigte Studierende des 4. Semesters mit kreativen Ausbildungsschwerpunkt dieses Semester besonders. Um ihre theoretischen Überlegungen und Ideen praktisch testen zu können, schlossen sich Susanne Frantal, Fachdidaktik Textiles Werken, und Julia Weber, Pädagogin an der Praxisvolksschule, zusammen und organisierten gemeinsame U-live Einheiten. In diesen Stunden unterrichteten Studierenden in Kleingruppen und regten die Kinder der Mehrstufenklasse B zum kreativen Mitgestalten an. Neben dem Entwerfen eigener Superhelden entstanden auch wunderbare Anziehpuppen.

Vielen Dank an die Studierenden und an Prof. Susanne Frantal, für die gelungene Kooperation zwischen IEP und PVS im Rahmen von Didaktik Live!

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.