Institut für Allgemeinbildung in der Sekundarstufe

Kontakt: ias(at)phwien.ac.at

Das Institut für Allgemeinbildung in der Sekundarstufe sichert ein humanwissenschaftliches,fach wissenschaftliches und fachdidaktisches Bildungsangebot und verantwortet Lehre, Forschung und Entwicklung in Aus-, Fort- und Weiterbildung im Bereich der Allgemeinbildung in der Sekundarstufe.

Aufgaben im Bereich der Lehre sind u. a.:

  • Entwicklung, Organisation, Durchführung und Betreuung eines kompetenzorientierten, forschungsgeleiteten, humanwissenschaftlichen, fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Bildungsangebotes der Aus-, Fort- und Weiterbildung im Bereich der Allgemeinbildung in der Sekundarstufe
  • Kooperation mit allen Instituten der Pädagogischen Hochschule Wien und Koordination der Bildungsangebote
  • Erstellung und Weiterentwicklung von Curricula in allen für das Institut relevanten Bereichen

Aufgaben im Bereich der Forschung und Qualitätssicherung sind u. a.:

  • Initiierung, Koordination und Begleitung humanwissenschaflticher, fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Forschung im Bereich der Allgemeinbildung in der Sekundarstufe
  • Forschungsgeleitete Sicherung und qualitative Weiterentwicklung der Bildungsangebote der Lehre (Aus-, Fort- und Weiterbildung) im Bereich der Allgemeinbildung in der Sekundarstufe
  • Forschungsgeleitete Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen der Evaluierung und der Qualitätssicherung
     

Hochschullehrgang Ethik:

Umfang und Dauer

Das Studium gliedert sich in Grundmodule (30 ECTS-AP) und Erweiterungsmodule einschließlich einer Abschlussarbeit (30 ECTS-AP). Die vorgesehene Studiendauer beträgt 4 Semester.
 
Die Absolvierung der Grundmodule ist Voraussetzung für den vorläufigen Einsatz im Unterrichtsgegenstand Ethik. Für die definitive Unterrichtsberechtigung im Unterrichtsgegenstand Ethik ist der erfolgreiche Abschluss des gesamten Hochschullehrgangs im Ausmaß von 60 ECTS-AP erforderlich.

Abschluss

Nach Abschluss des Hochschullehrgangs ist der/dem Studierenden ein Hochschullehrgangszeugnis auszustellen.

Qualifikationen

Der Hochschullehrgang bietet eine Zusatzqualifikation für bereits im Dienst stehende Lehrer/innen und berechtigt zum Einsatz im Unterrichtsgegenstand Ethik.

Zulassungsbedingungen

Die Zulassung zum Hochschullehrgang setzt nach § 52f Abs. 2 HG 2005 ein aktives Dienstverhältnis, die Anmeldung auf dem Dienstweg sowie mindestens dreijährige Berufserfahrung voraus. Zielgruppe sind Lehrer/innen mit abgeschlossenem universitärem Lehramtsstudium oder einem abgeschlossenen Bachelor- und Masterstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung.
 
Der Hochschullehrgang Ethik wird am Institut für Allgemeinbildung in der Sekundarstufe situiert sein und soll im WS 2019/20 starten. Weitere Details sind zur Zeit noch nicht bekannt und werden laufend auf der Website ergänzt.
 
Kontaktadresse: ias@phwien.ac.at
 
Wenn Interesse an der Teilnahme am Hochschullehrgang Ethik besteht, dann bitte im Anmeldezeitraum

17.6.2019, 15.00 Uhr bis 23.6.2019, 24.00 Uhr an der PH Wien 
 
anmelden. Anmeldungslink wird noch bekanntgegeben. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung zum Hochschullehrgang Ethik nur an jeweils einer Pädagogischen Hochschule vorgesehen ist.
  
Eine Infoveranstaltung findet am Mittwoch, 19.06.2019, 15.30 - 16.30 Uhr an der PH Wien, Eingang Haus 1, Ettenreichgasse 45 A, 1100 Wien, im Hörsaal 1.0.003 statt.  
 
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist keine Voraussetzung für die Zulassung zum Hochschullehrgang Ethik.
 
Verpflichtende Anmeldung zur Info-Veranstaltung bitte an ias@phwien.ac.at bis 19.06.2019 um 12 Uhr.
 

 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok