Mikrophon statt Bleistift - Schulradiotag 27.11.2017

Lebendiges Lernen für eine mediatisierte Welt

Beim 5. Schulradiotag 2017, der am 27. November von 9 bis 17 Uhr stattfand, waren bundesweit in 14 Freien Radios Sendungen von Schülerinnen und Schülern On Air zu hören. Zusätzlich gab es einen Livestream. Der Schulradiotag wurde 2013 erstmals auf Anregung und mit Unterstützung der Pädagogischen Hochschule Wien umgesetzt. Seither gibt es einmal jährlich diesen Schwerpunkt. In Kooperation mit dem BMB wird jedes Jahr auch eine österreichweite Fachtagung mit internationaler Beteiligung als Fortbildungsveranstaltung organisiert.  2015 wurde als Ergebnis eines mehrjährigen Forschungsprojektes unter Leitung der PH Wien ein Handbuch zur Audioproduktion im Unterricht publiziert. Weiterführende Informationen sind der Webseite www.radiobox.at zu entnehmen. Ebendort sind auch die ausgestrahlten Sendungen zum Nachhören abrufbar.

Plakat Schulradiotag 27. November 2017

Schulradio – Einen eigenen Radiobeitrag zu produzieren, wirft viele Fragen auf:

Was soll es sein: ein Feature, eine Nachrichtensendung, eine Reportage?
Welche Themen will ich als Schülerin bzw. Schüler im Radio hören? Wie funktioniert Zuhören und Sprechen? Wie transportiere ich meine Gedanken?
Wie fühlt es sich an, wenn sich die Rollen einmal umdrehen und die sonst immer Befragten selbst Fragen stellen, die Schuldirektorin oder den Schuldirektor interviewen, einen Handwerker befragen, eine Spezialistin vor das Mikrophon bitten?
Und wie handhabe ich Mikrophon, Aufnahmegerät, Audioschnitt?
Was darf ich in die Öffentlichkeit geben, wo sind die Grenzen des Erlaubten? Woran erkenne ich den Wahrheitsgehalt von Informationen?

Selbstreflexion des eigenen Handelns in den allen zugänglichen Medien wie Facebook, Instagram u. ä. ist ebenso ein Lerneffekt wie Selbstermächtigung durch konkretes Handeln.

Freie Radios – Kooperationspartner für den Bildungsbereich

Freie Radios stehen allen Menschen offen, die eine eigene Radiosendungen gestalten und von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen wollen. Freie Radios arbeiten in Kooperation mit Schulen das ganze Jahr über zum Thema Medienkompetenz. Damit unterstützen sie die Lehrenden bei der Umsetzung des Medienerlasses des BMB. In der praktischen Arbeit mit dem Medium Radio erhalten die Schülerinnen und Schüler Einblick in Journalismus, Medienrecht, Urheberrecht, Umgang mit Mikrophon und Audiotechnik. Auf lustvolle, spielerische Weise erarbeiten sie sich Wissen, das für die mediatisierte, digitale Welt, in der sie leben, elementar ist.

Informationen zu den 14 Freien Radios Österreichs gibt es unter http://freie-radios.at/.

Foto Credit (Teaser): Helmut Hostnig

Kontakt: Christian Berger, MA, christian.berger(at)phwien.ac.at