ERASMUS+ Projekt KINDINMI: Erstes Projekttreffen in Uppsala

Im Rahmen des Projekts „KINDINMI – The kindergarten as a factor of inclusion for migrant children and their families“ fand von 11. bis 14. Dezember 2017 das erste Projekttreffen in Uppsala/Schweden statt.

Domkirche Uppsala
Domkirche in Uppsala (Foto: R. Hawlik)

Vom Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte der PH Wien (IBS) nahmen Projektkoordinator Rainer Hawlik und Martina Sturm von der Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit und Migration (Ko.M.M.) teil.

Ziel des von September 2017 bis November 2019 laufenden Erasmus+ Projekts ist ein Erfahrungsaustausch über lokale, regionale, nationale und transeuropäische Strategien sowie gute Praxisbeispiele bezüglich der Inklusion junger Migrantinnen und Migranten im Alter bis zu sieben Jahren im Rahmen der Kindergarten- bzw. Vorschulpädagogik.

Ziel ist es hier, anhand des internationalen Vergleichs bessere Möglichkeiten der sozialen Orientierung und Inklusion für die betroffenen Kinder und ihre Familien aufzuzeigen, auch durch die Entwicklung und Implementierung neuer Maßnahmen auf lokaler, nationaler und europaweiter Ebene. Des Weiteren sollen die Forschungsergebnisse über eine digitale Plattform disseminiert und Trainingsmodule für die Aus-, Fort- und Weiterbildung der Pädagoginnen und Pädagogen entwickelt werden.

Universität Uppsala
Universität Uppsala, Campus Blåsenhus (Foto: R. Hawlik)

Beim ersten Treffen wurde neben dem Erfahrungsaustausch die jeweilige Situation in den vier teilnehmenden Ländern Schweden, Schottland, Tschechien und Österreich vorgestellt und verglichen. Das Forschungsteam besuchte zusammen eine Vorschulklasse und eine mehrsprachige Stadtbibliothek im Stadtteil Gottsunda und lernte das einzigartige Konzept des offenen Kindergartens „Kristallen“ mit Angeboten für Familien mit Fluchtbiografie kennen.

Projektteam
Das Projektteam (Foto: K. Gahne)

Im Mai 2018 findet das nächste internationale Projekttreffen in Aberdeen statt. In der Zwischenzeit arbeiten die jeweiligen Forschungsteams an den individuellen Outputs weiter.

Kontakt: Mag. Dr. Rainer Hawlik, rainer.hawlik(at)phwien.ac.at

<< Zurück zu den IBS-News

 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.