Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit und Migration (Ko.M.M.)

 

 

Die Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit und Migration (Ko.M.M.) ist ein Ort der Beratung, Vernetzung und Entwicklung (z. B. von Forschungs- und Entwicklungsprojekten) für folgende Themenfelder:

  • Methodik/Didaktik bei Mehrsprachigkeit im Kontext von Migration
  • Language & Cultural Awareness in pädagogischen Settings mit mehrsprachigen Kindern und Jugendlichen
  • Weiterentwicklung von qualitätvollem Erstsprachenunterricht hin zu einer gelebten Mehrsprachigkeit in pädagogischen Institutionen


Zielsetzung

Ziel ist die Kompetenzerweiterung in oben genannten Themenfeldern sowohl bei Studierenden, Dozierenden und bei im Schulalltag tätigen Pädagogen/Pädagoginnen von Kindergarten und Berufsschule. Deshalb werden in der Kompetenzstelle Initiativen gesetzt, die sowohl die schulpraktische als auch die wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung mit oben genannten Themen unterstützen sollen. Es werden einschlägige Forschungsprojekte (national und international) entwickelt und durchgeführt, Fort- und Weiterbildungsangebote konzipiert und Informationsangebote organisiert und durchgeführt

 
Aktuelle Initiativen der Ko.M.M.
 
  • "Migrations- und Fluchtbewegungen und deren Auswirkung auf den pädagogischen Alltag" (Veranstaltungsreihe in Kooperation mit AK Wien – seit 02/2016)
    Kontaktperson: Elisabeth Furch

  • Entwicklung und Betreuung des Lehrgangs „Muttersprachlicher Unterricht: Erstsprachen unterrichten im Kontext von Migration“ (30 EC) (seit 2012)
    Kontaktpersonen: Elisabeth FurchRainer Hawlik

  • Entwicklung und Betreuung des Lehrgangs „Deutsch als Zweitsprache in der Primarstufe“ (20 ECTS) (seit 2016)
    Kontaktpersonen: Elisabeth FurchBrigitte Sorger

  • KINDINMI  – The kindergarten as a factor of inclusion for migrant children and their families (ERASMUS+ Projekt, 09/2017-11/2019)
    Kontaktperson: Rainer Hawlik

  • Sprachenprofile der PH Kärnten und der PH Wien (bmbf-Projekt, 1/2013 – 10/2016)
    Kontaktpersonen: Isabel Amberg, Elisabeth Furch, Ursula Mauric
  • WILLKOMMEN – ERASMUS+ Projekt zum Erfahrungsaustausch zwischen Berlin und Wien: Wie werden Geflüchtete beschult und welche Bildungschancen geben ihnen die städtischen Bildungseinrichtungen? (9/2016 – 8/2017)
    Kontaktperson: Rainer Hawlik

 

Bereichskoordination


HS-Prof. Mag. Dr. Elisabeth FURCH

Telefon: +43 1 601 18-3311
Mobil: +43 664 160 49 97

Raum: 4.2.054

Kontakt: elisabeth.furch(at)phwien.ac.at
 

Teammitglieder


Aktuelles

Unser BLOG hält Sie auf dem Laufenden über unsere derzeitigen Projekte und Initiativen.

 

 
 
 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien