Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration und Menschenrechtsbildung

Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration und Menschenrechtsbildung (Ko.M.M.M.) ist ein Ort der Beratung, Vernetzung und Entwicklung (z. B. von Forschungs- und Entwicklungsprojekten) für folgende Themenfelder:

  • Entwicklung von qualitätvollem Erstsprachenunterricht hin zu einer gelebten Mehrsprachigkeit im Schul- und Klassenkontext verbunden mit einer speziellen Methodik/Didaktik bei Mehrsprachigkeit im Kontext von Migration
  • Entwicklung pädagogischer Handlungsansätze zur Verhinderung von diskriminierenden Kommunikations- und Interaktionsformen in Bildungseinrichtungen
  • Language & Cultural Awareness in Klassen mit mehrsprachigen Schülerinnen und Schülern
  • Menschenrechtsbildung im Sinne der Europarats-Charta zur Politischen Bildung und Menschenrechtsbildung (2010), die Wertschätzung von Vielfalt als wichtiges Bildungsanliegen anspricht
  • Entwicklung und Durchführung von nationalen und internationalen Forschungsprojekten 
  • Entwicklung und Durchführung von Fort- und Weiterbildungsangeboten und bundesweiten Veranstaltungen

Zielsetzung

Ziel ist die Kompetenzerweiterung in oben genannten Themenfeldern sowohl bei Studierenden, Dozierenden und bei im Schulalltag tätigen Lehrerinnen und Lehrern. Deshalb werden in der Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration und Menschenrechtsbildung (Ko.M.M.M.) Initiativen gesetzt, die sowohl die schulpraktische als auch die wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung mit den Schwerpunkten unterstützen sollen.

Aktuelle Initiativen der Ko.M.M.M.
  • TRANSCA - Translating Socio-Cultural Anthropology into Education (ERASMUS+ Projekt, 09/2018-08/2020)
    Kontaktperson: Elisabeth Furch, Martina
  • KINDINMI  – The kindergarten as a factor of inclusion for migrant children and their families (ERASMUS+ Projekt, 09/2017-11/2019)
    Kontaktperson: Rainer Hawlik
  • Entwicklung und Betreuung des Lehrgangs „Muttersprachlicher Unterricht: Erstsprachen unterrichten im Kontext von Migration“ (30 EC) (seit 2012)
    Kontaktpersonen: Elisabeth FurchRainer Hawlik
  • Entwicklung und Betreuung des Lehrgangs „Deutsch als Zweitsprache in der Primarstufe“ (20 ECTS) (seit 2016)
    Kontaktpersonen: Elisabeth FurchBrigitte Sorger
  • Planung und Organisation von Jahrestagungen zur Menschenrechtsbildung

 
 
 
 
 
 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok