Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI)

Durch die rasant voranschreitende Technologisierung unserer Gesellschaft durchdringen digitale Medien zunehmend alle Lebensbereiche. In der Verschmelzung alter und neuer Medien sowie in deren zeit- und ortsunabhängiger Verfügbarkeit über das Internet eröffnen sie den Menschen neue Erfahrungs- und Lernräume, Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung und gesellschaftlichen Teilhabe

Bildungsprozesse sind ohne Medien aller Art nicht denkbar – nichtsdestotrotz wird insbesondere die Bedeutung digitaler Technologien für das Lernen oft zu wenig erkannt und deren innovatives Potenzial in der Lehre weder systematisch noch didaktisch kohärent genutzt. Genau an diesen Punkten setzt das im September 2014 neu gegründete Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) an.

Zielsetzung

Entlang der Leitlinien der Pädagogischen Hochschule Wien beschäftigt sich das Zentrum für Lerntechnologie und Innovation (ZLI) mit den Einsatzmöglichkeiten von digitalen Technologien, Medien und Werkzeugen für eine zeitgemäße und innovative (Hochschul-)Didaktik. Unter Einbeziehung internationaler Entwicklungen und aktueller Forschungserkenntnisse erprobt und erarbeitet das ZLI Modelle, Best-Practice-Beispiele und Materialien für eine effiziente Kommunikation und Kooperation in Lerngruppen und -netzwerken. Das ZLI ist aufgeschlossen und offen für Neues, setzt sich dabei aber kritisch-konstruktiv und reflexiv mit den Möglichkeiten digitaler Technologien zur Gestaltung von Bildungsräumen auseinander, um nachhaltige Konzepte und Lösungen für Schule und Hochschule zu entwickeln.

 

 
 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok