Lehrgänge

Allgemeine Informationen, Zulassungsvoraussetzungen, Curricula zu den an der PH Wien angebotenen Lehrgängen



Montessori-Pädagogik-Diplomausbildung

MONTESSORI-PÄDAGOGIK-DIPLOMAUSBILDUNG IN KOOPERATION MIT MONTESSORI-VEREINIGUNG WIEN & ARBEITSGRUPPE FREIE LERNPHASE

Prof. Dipl.-Päd. Thomas GRILBEd.
Koordination Montessorilehrgang  

Telefon: +43 1 601 18-3321 
Raum: 4.2.006

 

Kontakt: thomas.gril(at)phwien.ac.at  

Inhalte:

Die Teilnehmer/innen werden befähigt, Kinder nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik so zu erziehen und zu lehren, dass sie sich ihren Begabungen gemäß individuell optimal entwickeln können. Auf Basis theoretischer Grundlagen soll den Teilnehmer/innen die notwendige Kompetenz vermittelt werden, die Montessori-Materialien didaktisch richtig und den Bedürfnissen und dem Entwicklungsstand der Kinder entsprechend handhaben zu können.

Dauer und Aufbau der Lehrveranstaltungsreihe:

Der Basislehrgang (44 Einheiten Theorie und 312 Einheiten Praxis) umfasst die Semester 1 bis 3 und den ersten Teil des 4. Semesters,
der Aufbaulehrgang (= Diplomlehrgang  mit zusätzlich 48 Einheiten Theorie und 268 Einheiten Praxis) erstreckt sich über insgesamt 4 Semester und schließt mit einer kommissionellen Prüfung ab.

Sowohl für den Basis- als auch für den Aufbaulehrgang sind je 4 verpflichtende Hospitationen vorgesehen.

Themenbereiche:

  • Theorie (Maria Montessori – Leben und Werk, sensible Phasen, vorbereitete Umgebung, Menschenbild, Friedenserziehung, Stilleerziehung ,….)
  • Kosmische Erziehung (Grundlagen, Entstehung der Erde und des Lebens, Jahreskreis, Tiere und Pflanzen, zyklische Ketten; geographische Linie)
  • Kinderhaus (Dimensions-u. Sinnesmaterial, Übungen des tägl. Lebens, Geometrie und Kosmische Erziehung)
  • Sprache (Schriftspracherwerb, Worartenbestimmung, Grammatik, Satzanalyse, weiterführende Materialien)
  • Musik (Arbeit mit den Glocken, Rhythmik, kreatives musikalisches Gestalten)
  • Mathematik (Materialien ZR 11, Rechenoperationen, Grundaufgaben, Vernetzung der Materialien, Veranschaulichung der Potenzen, Bruchrechnen)
  • Geometrie (Grundbegriffe, geteilte Dreiecke und Quadrate, Flächen- und Volumsberechnung, Quadrieren und Wurzelziehen)

Zielgruppe(n): 

berufsbegleitend für Lehrer/innen aller Schularten, Kindergarten-Pädagog/innen und Horterzieher/innen
 

Qualifikationsprofil:

Der erfolgreiche Abschluss wird mit dem Diplom "Montessori Österreich", Bundesverband, bestätigt. Das Diplom wird in deutscher und englischer Sprache ausgehändigt und ist international anerkannt.

Die Abschlussprüfung besteht aus einer schriftlichen Prüfung im Bereich Theorie und aus mündlichen Prüfungen in den Bereichen Kinderhaus, Sprache und Mathematik.

 

Die Teilnahme an der Prüfung ist freiwillig. Teilnehmer/innen, die nicht mit der Prüfung abschließen, erhalten eine Kursbestätigung.

Anmeldeinformation:

Auskünfte zum Lehrgang und Erstanmeldung ausschließlich unter folgender Homepage:
http://www.montessori-wien.org

 

Lehrgang Administrator/innen AHS und BBS

Prof. Mag. Ursula MAURIC, MA
Koordination Hochschulische Nachqualifizierung und Schulnetzwerk "voXmi"

Telefon: + 43 1 601 18-3420
Raum: 4.1.021

Kontakt: ursula.mauric(at)phwien.ac.at

 

Inhalte

Die Seminarreihe zielt darauf ab, Personen, die im Schulbereich mit der Administration betraut worden sind, ein fundiertes Grundrepertoire zu vermitteln, um die immer komplexer werdenden  Aufgabenstellungen erfüllen zu können. Sie vermittelt dienstrechtliche, organisatorische und fachliche Kompetenz zur Ausübung der hauptverantwortlichen Tätigkeit einer Administratorin/eines Administrators. Neben der Vermittlung von Basiselementen in den Bereichen Untis und Schülerverwaltung und hinsichtlich schulrechtlicher und besoldungsrechtlicher Fragen, dient die Seminarreihe auch der Steigerung der Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz zur Professionalisierung im täglichen Arbeitsumfeld. Elemente wie Arbeitsorganisation und Prozessmanagement werden den Teilnehmer/innen als Werkzeuge für ihre Arbeit näher gebracht. 

Ziele

Ziel der Seminarreihe ist es – aufbauend auf den Grundkurs zur Einführung in die Administration – auf der Grundlage von pädagogischen und gesetzlichen Strukturen dienstrechtliche, organisatorische und fachliche Kompetenzen zur Ausübung der hauptverantwortlichen Tätigkeit einer Administratorin/eines Administrators  zu entwickeln und zu fördern.

Dauer

3 Semester

Die Seminarreihe umfasst mehrere Module, Projektarbeiten zu den entsprechenden Modulen, Hospitationen und eine Abschlussarbeit. 

Module/Einheiten

Module:

  • Schul- und Besoldungsrecht, Portal Austria/ PIS/ SAP
  • Untis und Schülerverwaltung
  • Kommunikation und Konfliktmanagement
  • Arbeitsorganisation und Prozessmanagement

Projektarbeiten, Hospitationen, Abschlussarbeit, Abschlussprüfung

Zulassungskriterien

Voraussetzung: Besuch des "Grundkurses zur Einführung in die Administration AHS" (Dauer:  1 Semester).

Zur Teilnahme an der Seminarreihe zugelassen werden Personen mit abgeschlossenem Lehramtsstudium für AHS, die in einem aufrechten Dienstverhältnis im allgemeinbildenden höheren Schulwesen stehen und Hauptverantwortlich für die Administration in ihrer Schule sind oder für die Betrauung zur Übernahme der Administration vorgesehen sind.

Die Prüfung über die Seminarreihe kann nur abgelegt werden, wenn die Betrauung zur Administratorin/ zum Administrator im Laufe des Jahres des letzten Moduls der Seminarreihen erfolgt. 

Zielgruppe

AHS-Lehrer/innen aller Unterrichtsgegenstände (vgl. Zulassungskriterien), die zur Ausübung der hauptverantwortlichen Tätigkeit in der Administration vorgesehen sind.

 

Ausbildung zum/r Mentor/in in den Pädagogisch-Praktischen Studien


Michael VALLANT BEd. MA
Institut für weiterführende Qualifikation und Bildungskooperationen

Telefon:+43 1 601 18-3706
Raum 1.1.038

Kontakt:michael.vallant(at)phwien.ac.at
 

 


 

Im Schuljahr 2018/19 bieten wir erneut den Lehrgang „Ausbildung zum/r Mentor/in in den Pädagogisch-Praktischen Studien“ im Verbund an -  gemeinsam mit der PH NÖ, der KPH Wien/Krems und der Universität Wien.

Die Ausbildung zur Mentorin bzw. zum Mentor in den Pädagogisch-Praktischen Studien setzt sich aus pädagogischen und fachdidaktischen bzw. berufsfeldspezifischen Inhalten zusammen. Die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer lernen, aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen mit Blick auf ihre Auswirkungen auf Bildung und Erziehung einzuschätzen. Weiters werden ihnen Methoden des professionellen Coachings und der Gesprächsführung vermittelt.

Der Lehrgang ist innerhalb eines Schuljahres berufsbegleitend absolvierbar und in drei Module gegliedert. Er umfasst 15 ECTS-Credits (375 Stunden im Rahmen von Seminaren, Professionellen Lerngemeinschaften, eLearning und Selbststudium). Details zu den Präsenzterminen pro Modul finden Sie auf der Website des Verbunds Nord-Ost (http://www.lehramt-nordost.at/weiterbildung).

Die Ausbildung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer an der Primar- und Sekundarstufe, die sich in der Ausbildung künftiger Lehrerinnen und Lehrer engagieren möchten. Sie verfügen über ein entsprechendes abgeschlossenes Lehramtsstudium, ein aufrechtes Dienstverhältnis und zumindest drei Jahre Berufserfahrung. (Die Anmeldung zur Ausbildung zum/r Mentor/in in den PPS ist nach drei effektiven Dienstjahren möglich. Im Pflichtschulbereich in Wien und Niederösterreich kann eine Ernennung und Vergütung allerdings erst nach sechs effektiven Dienstjahren erfolgen.)

Im Studienjahr 2018/19 wird die Ausbildung für die Primarstufe (PH Wien & KPH Wien/Krems) und für folgende Fächer der Sekundarstufe angeboten (die Module 1 und 2 sind an einer Institution Ihrer Wahl zu besuchen, Modul 3 findet an der angegebenen Institution statt).

  • Bewegung und Sport (PH NÖ)
  • Bildnerische Erziehung, Textiles Gestalten, Technisches Werken (Kunstuniversitäten)
  • Chemie (Universität Wien)
  • Deutsch (PH Wien)
  • Geschichte,Sozialkunde und Politische Bildung (PH Wien)
  • Inklusive Pädagogik (PH Wien)
  • Physik (Universität Wien)
  • Psychologie & Philosophie (Universität Wien)
  • Religion: katholisch, evangelisch, islamisch, orthodox, alevitisch, freikirchlich (KPH Wien/Krems)
  • Romanistik (Universität Wien)
  • Slawistik: Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Polnisch, Russisch, Slowakisch, Slowenisch, Tschechisch (Universität Wien)
  • Primarstufe (PH Wien und KPH Wien/Krems)

·        

Anmeldung: Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular bis 9.4.18 an – per Mail an michael.vallant@phwien.ac.at oder per Post an PH Wien, Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen, Michael Vallant, Grenzackerstraße 18, 1100 Wien.

Informationsbrief zum Lehrgang

Curriculum

Weitere Informationen zum Lehrgang finden Sie auch hier.


 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok