Abgabe der Bachelorarbeit

1. Die/der Studierende gibt ein gebundenes Exemplar der BAC-Arbeit einschließlich eines Datenträgers (CD-Rom oder DVD) in der Studien- und Prüfungsabteilung ab. Eine Anleitung zum Erstellen eines PDF/A Dokuments finden Sie unter diesem Link.

Die in der BAC-Arbeit enthaltene eidesstattliche Erklärung muss unterschrieben sein. Beigelegt wird das vorausgefüllte Beurteilungsformular für die Bachelorarbeit. Die Studien- und Prüfungsabteilung bestätigt die Übernahme in PH Online.

Die Abgabe der Bachelorarbeit ist nur möglich, wenn für das betreffende Semester eine gültige Inskription vorliegt. Die Abgabe der Bachelorarbeit kann frühestens drei Monate nach Antrag zur Genehmigung erfolgen.

2. Für eine Teilnahme an der Abschlussfeier vor den Sommerferien, muss die Bachelorarbeit spätestens am 17. April in der Studien- und Prüfungsabteilung abgegeben werden.

3. Das eingereichte Exemplar der Bachelorarbeit bleibt in der Studien- und Prüfungsabteilung und wird dort im Rahmen der Abschlussdokumente archiviert. Die elektronische Fassung wird nach positiver Beurteilung an die Bibliothek der PH Wien übermittelt und dort öffentlich verfügbar gemacht.

4. Nach Abgabe der Bachelorarbeit informiert die Studien- und Prüfungsabteilung die Betreuerin/den Betreuer und Zweitleser/in per E-Mail. Der Betreuer bzw. die Betreuerin holt die Arbeit inklusive dem vorausgefüllten Beurteilungsformular aus der Studien- und Prüfungsabteilung ab. Wenn nötig kann der Betreuer/die Betreuerin das genehmigte Einreichformular aus dem Studierendenakt anfordern.

5. Die Betreuerin/der Betreuer sowie die Zweileserin/der Zweitleser (= Prüfungskommission) erstellen innerhalb von insgesamt sechs Arbeitswochen je ein schriftliches Gutachten (Kriterienformular), das den Beurteilungsvorschlag sowie Datum und Unterschrift enthält. Wobei das Übergabedatum der BAC-Arbeit (Betreuer/in an Zweitleser/in) schriftlich festzuhalten ist.

6. Die beiden Mitglieder der Prüfungskommission entscheiden auf Grundlage der zwei Gutachten gemeinsam innerhalb von zwei Arbeitswochen über die Beurteilung der Bachelorarbeit.

7. Kommt keine Einigung zustande, entscheidet eine erweiterte Prüfungskommission, die aus den beiden Beurteiler/innen und einer bzw. einem von der zuständigen Institutsleitung bestellten Vorsitzenden besteht. Die erweiterte Prüfungskommission hat mit Stimmenmehrheit innerhalb von zwei Arbeitswochen zu entscheiden – Stimmenthaltung ist unzulässig. Die Entscheidung ist schriftlich zu dokumentieren und von allen Mitgliedern der erweiterten Prüfungskommission zu unterschreiben.

8. Nach Beurteilung ist der Studien- und Prüfungsabteilung unverzüglich die beurteilte und korrigierte Bachelorarbeit, das Beurteilungsformular, die beiden schriftlichen Gutachten der Mitglieder der Prüfungskommission sowie gegebenenfalls nach Punkt 7. die schriftliche Begründung der Beurteilung durch die erweiterte Prüfungskommission zu übermitteln.

9. Die Eingabe der ergänzenden Daten erfolgt durch die Studien- und Prüfungsabteilung in PH Online. Sie leitet auch die Schritte zur Verleihung ein.

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok