Informations- und Systemtechnologie

Ihre Ansprechperson

Doris Rekirsch


Doris REKIRSCH, BEd
Institut für Berufsbildung

Telefon: +43 1 601 18-3716
Raum 5.2.004

Kontakt: doris.rekirsch(at)phwien.ac.at
 



Die Anmeldung erfolgt mit Genehmigung der Direktion per Mail an doris.rekirsch(at)phwien.ac.at
 

Studienkennzahl:

710905

Lehrgangsbezeichnung:

Informations- und Systemtechnologie

Zielgruppe(n):

Lehrerinnen und Lehrer an berufsbildenden Schulen

Qualifikationsprofil:

Dieser Lehrgang dient der Vermittlung von pädagogischen, didaktischen und methodischen Kompetenzen, sowie von aktuellen Fachkompetenzen in den Bereichen der aktuellen Systemtechnologie, der Einführung in die Programmierlogik sowie den Möglichkeiten und Herausforderung der Digitalisierung und der Virtualisierung.

Wesentliches Prinzip ist die Aneignung von fachlichen und technischen Kompetenzen aktueller Entwicklungen und der anschließenden pädagogischen und didaktischen Aufbereitung der Inhalte. Es sollen für den Unterricht einsetzbare Inhalte erarbeitet und vertiefende Inhalte vermittelt werden.

Dauer:

2 Semester
Der Lehrgang besteht aus ca. 40 % Präsenzstudium und 60 % unbetreutem bzw. betreutem Selbststudium.
50 % der Präsenzphase entfallen auf die unterrichtsfreie Zeit (Ferien)

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Abschluss des Bachelor-Lehramtsstudiums Informations- und Kommunikationspädagogik
  • Abschluss des Bachelor-Lehramtsstudiums Information und Kommunikation
  • Abschluss des Lehramtsstudiums Informatik
  • Abschluss des Studiums Wirtschaftspädagogik und mehrjähriger Unterrichtspraxis im Gegenstand Angewandte Informatik oder Officemanagement bzw. im computerunterstütztem Unterricht
Aufbau des Lehrgangs:
  • Einheit 1: Netzwerk, Betrieb und Softwareentwicklung (5 ECTS)
  • Einheit 2: Virtualisierung, Digitalisierung (5 ECTS)
ECTS-Credits:

10 ECTS-Credits

Anmeldeinformation:

Die Anmeldung erfolgt mit Genehmigung der Direktion per Mail an

Doris Rekirsch

bzw. über die LV 3521DRB050 Anmeldung Lehrgang Informations- und Systemtechnologie

Curriculum

Infoblatt

 

Ernährung und Lebensmitteltechnologie

Ihre Ansprechperson

Andrea LÖFFLER


Andrea LÖFFLER, BEd
Institut für Berufsbildung

Telefon: +43 1 601 18-3717
Raum 5.2.004

Kontakt: andrea.loeffler(at)phwien.ac.at
 


 

Studienkennzahl:

710678

Lehrgangsbezeichnung:

Ernährung und Lebensmitteltechnologie

Zielgruppe(n):

Lehrerinnen und Lehrer, die ihre Fähigkeiten in Didaktik und Methodik im fachtheoretischen und fachpraktischen Unterricht des Fachbereichs Ernährung und Lebensmitteltechnologie erweitern und aktualisieren wollen. Ziel ist es, qualitativ hochwertige und kompetenzorientierte Lernszenarien zu entwickeln und umzusetzen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Ausbildung auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft.

Qualifikationsprofil:

Der Lehrgang ist ein Spezialisierungslehrgang, der Kenntnisse im fachtheoretischen und fachpraktischen Unterricht des Fachbereichs Ernährung und Lebensmitteltechnologie aktualisiert und vertieft. Fach-, Methoden-, Selbst-, Sozial- und Handlungskompetenzen sollen weiterentwickelt und Fähigkeiten zur Verbesserung des eigenen Lehrverhaltens erworben werden.

Dauer:

2 Semester
Der Lehrgang ist gegliedert in zwei Module mit Präsenz- und Fernstudienanteilen. Er wird mit einer Präsentation des Portfolios (nach erfolgreicher Absolvierung der Sozial- und Individualphase) abgeschlossen.

Zulassungsvoraussetzungen:

Die Zulassung erfolgt im Rahmen des Dienstauftragsverfahrens.
Abschluss des Bachelor-Lehramtsstudiums Ernährungspädagogik
Abschluss des Bachelor-Lehramtsstudiums Fachbereich Duale Berufsausbildung sowie Technik und Gewerbe – mit facheinschlägiger Ausbildung wie z.B. Koch/Köchin
 
Aufbau des Lehrgangs:
Modul 1: Mikrobiologie und Biochemie (5 ECTS)
Modul 2: Lebensmitteltechnologie, Ernährungs- und Konsumverhalten (7 ECTS)
ECTS-Credits:

12

Anmeldeinformation:
Die Anmeldung erfolgt mit Genehmigung der Direktion per Mail an andrea.loeffler(at)phwien.ac.at
Start Wintersemester 2020/2021

Curriculum Infoblatt 

Anmeldung

 

Hochschullehrgang für Sondervertragslehrer*innen in den Mangelfächern 2.0

Ihre Ansprechperson

Foto von Prof. Dipl.-Päd. Angelika Zagler

Prof. Dipl.-Päd. Angelika ZAGLER, BEd
Gesamtkoordination


Telefon: +43 1 601 18-3514
Raum: 1.1.076

Kontakt: angelika.zagler(at)phwien.ac.at

 


Studienkennzahl:

710760

Lehrgangsbezeichnung:

Lehrgang für Sondervertragslehrer*innen in den Mangelfächern 2.0

Zielgruppe(n):

Sondervertragslehrerinnen und Sondervertragslehrer, welche laut Dienstvertrag pädagogische Zusatzqualifikationen im Ausmaß von 30 ECTS erwerben müssen

Qualifikationsprofil:

Kenntnisse, Fertigkeiten und Einstellungen, welche zur Vervollkommnung als Fachmann bzw. Fachfrau des Erziehens und Unterrichtens beitragen

Dauer:

2 Semester

Zulassungsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang ist die Anstellung im Sondervertrag. Die Zuweisung (Immatrikulation) in den Lehrgang erfolgt durch die zuständige Bildungsdirektion in Form dieser angesprochenen Zulassung. 
Aufbau des Lehrgangs:
  • 5 Präsenzmodule
  • Lehrgangsbegleitende Onlinephase (in Kooperation mit der VPH)
  • Verfassen eines lehrgangsbegleitenden Reflective Papers
ECTS-Credits:

20

Anmeldeinformation:

angelika.zagler(at)phwien.ac.at

Curriculum

 

Hochschullehrgang für Sondervertragslehrer*innen in den Mangelfächern 1.0

Ihre Ansprechperson

Foto von Prof. Dipl.-Päd. Angelika Zagler

Prof. Dipl.-Päd. Angelika ZAGLER, BEd
Gesamtkoordination


Telefon: +43 1 601 18-3514
Raum: 1.1.076

Kontakt: angelika.zagler(at)phwien.ac.at

 


Studienkennzahl:

710718

Lehrgangsbezeichnung:

Lehrgang für Sondervertragslehrer*innen in den Mangelfächern

Zielgruppe(n):

Sondervertragslehrerinnen und Sondervertragslehrer, welche laut Dienstvertrag pädagogische Zusatzqualifikationen im Ausmaß von 30 ECTS erwerben müssen

Qualifikationsprofil:

Kenntnisse, Fertigkeiten und Einstellungen, welche zur Vervollkommnung als Fachmann bzw. Fachfrau des Erziehens und Unterrichtens beitragen

Dauer:

2 Semester

Zulassungsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang ist die Anstellung im Sondervertrag. Die Zuweisung (Immatrikulation) in den Lehrgang erfolgt durch die Bildungsdirektion in Form dieser angesprochenen Zulassung. Die Zulassung zum Hochschullehrgang setzt nach § 52f (2) HG 2005 ein aktives Dienstverhältnis sowie die Anmeldung auf dem Dienstweg voraus.
Aufbau des Lehrgangs:
  • drei Präsenzmodule
  • Lehrgangsbegleitende Onlinephase (in Kooperation mit der VPH)
  • Verfassen eines lehrgangsbegleitenden Reflective Papers
ECTS-Credits:

10

Anmeldeinformation:

angelika.zagler(at)phwien.ac.at

Curriculum

 

Mentoring: Berufseinstieg professionell begleiten

Ihre Ansprechperson

Michael Vallant


Mag. Markus HADER
Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen
Koordination: Ausbildung zur/m Mentor/in

Telefon: +43 1 601 18-3906
Raum 4.1.025

Kontakt: markus.hader(at)phwien.ac.at
 


Lehrgangsbezeichnung:

Mentoring: Berufseinstieg professionell begleiten

Studienkennzahl:

720 705

Zielgruppe(n):

Lehrer/innen der Primar- und Sekundarstufe, die in der Ausbildung künftiger Lehrer/innen und/oder in der Begleitung von Berufseinsteiger/innen mitwirken möchten (VS, FIDS, Sonderschule, PTS, N/WMS/AHS, BMHS)

Qualifikationsprofil:

Mentorinnen und Mentoren begleiten Studierende während der Pädagogisch-praktischen Studien sowie Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger in der Induktionsphase. Die Pädagogisch-praktischen Studien und die Phase des Berufseinstiegs stellen sensible Phasen der Professionalisierung zukünftiger bzw. bereits tätiger Lehrender dar. Mentorinnen und Mentoren spielen in diesem Transitionsprozess eine wichtige Rolle, indem sie als kompetente und reflektierende Praktikerinnen und Praktiker Studierende und Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger dabei unterstützen, komplexe Erziehungs- und Unterrichtssituationen professionell zu bearbeiten und angemessene Entscheidungen zu treffen.
Der Hochschullehrgang verfolgt das Ziel,
• die Organisation, Inhalte und Ziele sowie spezifischen Aufgaben von Mentorinnen und Mentoren in den Pädagogisch-praktischen Studien und beim Berufseinstieg an Schulen zu vermitteln.
• die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Auseinandersetzung mit der eigenen Bildungsbiografie und der Rolle als Mentor/in zu begleiten.
• die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der bezugswissenschaftlichen Reflexion, Analyse und Argumentation des (eigenen) unterrichtlichen Handelns und seiner Grundlagen zu unterstützen.
• den Aufbau eines Repertoires zu ermöglichen, das die Absolventinnen und Absolventen dazu befähigt, in verschiedenen Kommunikationssituationen rollenadäquat zu handeln.
• Kompetenzen zur Führung von Planungs-, Beratungs-, Reflexions- und Beurteilungsgesprächen zu erlangen.
• Instrumente der Qualitätssicherung und -entwicklung sowie Methoden der Unterrichtsforschung zu vermitteln. 

Dauer:

2 Jahre (4 Semester)

Zulassungsvoraussetzungen:

• Abgeschlossenes Lehramtsstudium
• Aufrechtes Lehrer/innen-Dienstrechtsverhältnis
• Mindestens 3 effektive Dienstjahre

Aufbau des Lehrgangs:

Abschnitt 1 (Semester 1 + 2) – 15 ECTS-AP
Modul 1:
o M1.1 Professionsverständnis Mentoring
o M1.2 Beobachtung, Analyse, Reflexion und Evaluation von Unterricht
o M1.3 Grundlagen professioneller Kommunikation
Modul 2:
o M2.1 Beratung, Coaching, Konfliktmanagement
o M2.2 Aufgaben und Rolle als Mentor/in in der Praxis
Modul 3:
o M3.1 Lehren und Lernen aus berufsfeldspezifischer und fachdidaktischer Sicht I
o M3.2 Lehren und Lernen aus berufsfeldspezifischer und fachdidaktischer Sicht II

Abschnitt 2 (Semester 3 + 4) – 15 ECTS-AP
Modul 4:
o M4.1 Aufgabe und Rolle als Mentor/in in der Induktion
o M4.2 Professionelle Kommunikation und Interaktion
Modul 5:
o M5.1 Beratung und Coaching in der beruflichen Praxis
o M5.2 Konfliktmanagement
Modul 6:
o M6.1 Lehren und Lernen aus berufsfeldspezifischer und fachdidaktischer Sicht III
o M6.2 Lehren und Lernen aus berufsfeldspezifischer und fachdidaktischer Sicht IV

Qualifikationen und Berechtigungen: Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zum Einsatz als Mentor/in in den Pädagogisch-praktischen Studien und in der Induktion.
ECTS-Credits:

30

Anmeldeinformation:

Die Anmeldung zum Hochschullehrgang ist ausschließlich vom 1. bis 30. April 2020 möglich! Nachmeldungen sind nicht möglich.

Für die Anmeldung gilt:

Bitte übermitteln Sie das Anmeldeformular per E-Mail (Scan an markus.hader@phwien.ac.at) oder per Post an

Pädagogische Hochschule Wien
Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen
z.Hd. Markus Hader
Grenzackerstraße 18
1100 Wien

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.lehramt-ost.at/weiterbildung

Curriculum

 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.