Ernährung und Lebensmitteltechnologie

Ihre Ansprechperson

Andrea LÖFFLER


Andrea LÖFFLER, BEd
Institut für Berufsbildung

Telefon: +43 1 601 18-3717
Raum 5.2.004

Kontakt: andrea.loeffler(at)phwien.ac.at
 


 

Studienkennzahl:

710678

Lehrgangsbezeichnung:

Ernährung und Lebensmitteltechnologie

Zielgruppe(n):

Lehrerinnen und Lehrer, die ihre Fähigkeiten in Didaktik und Methodik im fachtheoretischen und fachpraktischen Unterricht des Fachbereichs Ernährung und Lebensmitteltechnologie erweitern und aktualisieren wollen. Ziel ist es, qualitativ hochwertige und kompetenzorientierte Lernszenarien zu entwickeln und umzusetzen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Ausbildung auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft.

Qualifikationsprofil:

Der Lehrgang ist ein Spezialisierungslehrgang, der Kenntnisse im fachtheoretischen und fachpraktischen Unterricht des Fachbereichs Ernährung und Lebensmitteltechnologie aktualisiert und vertieft. Fach-, Methoden-, Selbst-, Sozial- und Handlungskompetenzen sollen weiterentwickelt und Fähigkeiten zur Verbesserung des eigenen Lehrverhaltens erworben werden.

Dauer:

2 Semester
Der Lehrgang ist gegliedert in zwei Module mit Präsenz- und Fernstudienanteilen. Er wird mit einer Präsentation des Portfolios (nach erfolgreicher Absolvierung der Sozial- und Individualphase) abgeschlossen.

Zulassungsvoraussetzungen:

Die Zulassung erfolgt im Rahmen des Dienstauftragsverfahrens.
Abschluss des Bachelor-Lehramtsstudiums Ernährungspädagogik
Abschluss des Bachelor-Lehramtsstudiums Fachbereich Duale Berufsausbildung sowie Technik und Gewerbe – mit facheinschlägiger Ausbildung wie z.B. Koch/Köchin
 
Aufbau des Lehrgangs:
Modul 1: Mikrobiologie und Biochemie (5 ECTS)
Modul 2: Lebensmitteltechnologie, Ernährungs- und Konsumverhalten (7 ECTS)
ECTS-Credits:

12

Anmeldeinformation:
Die Anmeldung erfolgt mit Genehmigung der Direktion per Mail an andrea.loeffler(at)phwien.ac.at
Start Wintersemester 2020/2021

Curriculum Infoblatt 

Anmeldung

 

Hochschullehrgang für Sondervertragslehrer*innen in den Mangelfächern 2.0

Ihre Ansprechperson

Hubert Filgitzhofer


Prof. Mag. Hubert Filgitzhofer
Institut für Berufsbildung

Telefon: +43 1 601 18-3618
Raum 1.1.093

Kontakt: hubert.filgitzhofer(at)phwien.ac.at
 


Studienkennzahl:

710760

Lehrgangsbezeichnung:

Lehrgang für Sondervertragslehrer*innen in den Mangelfächern 2.0

Zielgruppe(n):

Sondervertragslehrerinnen und Sondervertragslehrer, welche laut Dienstvertrag pädagogische Zusatzqualifikationen im Ausmaß von 30 ECTS erwerben müssen

Qualifikationsprofil:

Kenntnisse, Fertigkeiten und Einstellungen, welche zur Vervollkommnung als Fachmann bzw. Fachfrau des Erziehens und Unterrichtens beitragen

Dauer:

2 Semester

Zulassungsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang ist die Anstellung im Sondervertrag. Die Zuweisung (Immatrikulation) in den Lehrgang erfolgt durch die zuständige Bildungsdirektion in Form dieser angesprochenen Zulassung. 
Aufbau des Lehrgangs:
  • 5 Präsenzmodule
  • Lehrgangsbegleitende Onlinephase (in Kooperation mit der VPH)
  • Verfassen eines lehrgangsbegleitenden Reflective Papers
ECTS-Credits:

20

Anmeldeinformation:

hubert.filgitzhofer(at)phwien.ac.at

Curriculum

 

Hochschullehrgang für Sondervertragslehrer*innen in den Mangelfächern 1.0

Ihre Ansprechperson

Hubert Filgitzhofer


Prof. Mag. Hubert Filgitzhofer
Institut für Berufsbildung

Telefon: +43 1 601 18-3618
Raum 1.1.093

Kontakt: hubert.filgitzhofer(at)phwien.ac.at
 


Studienkennzahl:

710718

Lehrgangsbezeichnung:

Lehrgang für Sondervertragslehrer*innen in den Mangelfächern

Zielgruppe(n):

Sondervertragslehrerinnen und Sondervertragslehrer, welche laut Dienstvertrag pädagogische Zusatzqualifikationen im Ausmaß von 30 ECTS erwerben müssen

Qualifikationsprofil:

Kenntnisse, Fertigkeiten und Einstellungen, welche zur Vervollkommnung als Fachmann bzw. Fachfrau des Erziehens und Unterrichtens beitragen

Dauer:

2 Semester

Zulassungsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang ist die Anstellung im Sondervertrag. Die Zuweisung (Immatrikulation) in den Lehrgang erfolgt durch die Bildungsdirektion in Form dieser angesprochenen Zulassung. Die Zulassung zum Hochschullehrgang setzt nach § 52f (2) HG 2005 ein aktives Dienstverhältnis sowie die Anmeldung auf dem Dienstweg voraus.
Aufbau des Lehrgangs:
  • drei Präsenzmodule
  • Lehrgangsbegleitende Onlinephase (in Kooperation mit der VPH)
  • Verfassen eines lehrgangsbegleitenden Reflective Papers
ECTS-Credits:

10

Anmeldeinformation:

hubert.filgitzhofer(at)phwien.ac.at

Curriculum

 

Mentoring: Berufseinstieg professionell begleiten

Ihre Ansprechperson

Michael Vallant


Michael VALLANT, BEd, MA
Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen

Telefon: +43 1 601 18-3906
Raum 4.1.025

Kontakt: michael.vallant(at)phwien.ac.at
 


Lehrgangsbezeichnung:

Mentoring: Berufseinstieg professionell begleiten

Studienkennzahl:

720 705

Zielgruppe(n):

Lehrer/innen der Primar- und Sekundarstufe, die in der Ausbildung künftiger Lehrer/innen und/oder in der Begleitung von Berufseinsteiger/innen mitwirken möchten (VS, FIDS, Sonderschule, PTS, N/WMS/AHS, BMHS)

Qualifikationsprofil:

Mentorinnen und Mentoren begleiten Studierende während der Pädagogisch-praktischen Studien sowie Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger in der Induktionsphase. Die Pädagogisch-praktischen Studien und die Phase des Berufseinstiegs stellen sensible Phasen der Professionalisierung zukünftiger bzw. bereits tätiger Lehrender dar. Mentorinnen und Mentoren spielen in diesem Transitionsprozess eine wichtige Rolle, indem sie als kompetente und reflektierende Praktikerinnen und Praktiker Studierende und Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger dabei unterstützen, komplexe Erziehungs- und Unterrichtssituationen professionell zu bearbeiten und angemessene Entscheidungen zu treffen.
Der Hochschullehrgang verfolgt das Ziel,
• die Organisation, Inhalte und Ziele sowie spezifischen Aufgaben von Mentorinnen und Mentoren in den Pädagogisch-praktischen Studien und beim Berufseinstieg an Schulen zu vermitteln.
• die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Auseinandersetzung mit der eigenen Bildungsbiografie und der Rolle als Mentor/in zu begleiten.
• die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der bezugswissenschaftlichen Reflexion, Analyse und Argumentation des (eigenen) unterrichtlichen Handelns und seiner Grundlagen zu unterstützen.
• den Aufbau eines Repertoires zu ermöglichen, das die Absolventinnen und Absolventen dazu befähigt, in verschiedenen Kommunikationssituationen rollenadäquat zu handeln.
• Kompetenzen zur Führung von Planungs-, Beratungs-, Reflexions- und Beurteilungsgesprächen zu erlangen.
• Instrumente der Qualitätssicherung und -entwicklung sowie Methoden der Unterrichtsforschung zu vermitteln. 

Dauer:

2 Jahre (4 Semester)

Zulassungsvoraussetzungen:

• Abgeschlossenes Lehramtsstudium
• Aufrechtes Lehrer/innen-Dienstrechtsverhältnis
• Mindestens 3 effektive Dienstjahre

Aufbau des Lehrgangs:

Abschnitt 1 (Semester 1 + 2) – 15 ECTS-AP
Modul 1:
o M1.1 Professionsverständnis Mentoring
o M1.2 Beobachtung, Analyse, Reflexion und Evaluation von Unterricht
o M1.3 Grundlagen professioneller Kommunikation
Modul 2:
o M2.1 Beratung, Coaching, Konfliktmanagement
o M2.2 Aufgaben und Rolle als Mentor/in in der Praxis
Modul 3:
o M3.1 Lehren und Lernen aus berufsfeldspezifischer und fachdidaktischer Sicht I
o M3.2 Lehren und Lernen aus berufsfeldspezifischer und fachdidaktischer Sicht II

Abschnitt 2 (Semester 3 + 4) – 15 ECTS-AP
Modul 4:
o M4.1 Aufgabe und Rolle als Mentor/in in der Induktion
o M4.2 Professionelle Kommunikation und Interaktion
Modul 5:
o M5.1 Beratung und Coaching in der beruflichen Praxis
o M5.2 Konfliktmanagement
Modul 6:
o M6.1 Lehren und Lernen aus berufsfeldspezifischer und fachdidaktischer Sicht III
o M6.2 Lehren und Lernen aus berufsfeldspezifischer und fachdidaktischer Sicht IV

Qualifikationen und Berechtigungen: Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zum Einsatz als Mentor/in in den Pädagogisch-praktischen Studien und in der Induktion.
ECTS-Credits:

30

Anmeldeinformation:

Die Anmeldung zum Hochschullehrgang ist ausschließlich vom 1. bis 30. April 2020 möglich! Nachmeldungen sind nicht möglich.

Für die Anmeldung gilt:

Bitte übermitteln Sie das Anmeldeformular per E-Mail (Scan an michael.vallant@phwien.ac.at ) oder per Post an

Pädagogische Hochschule Wien
Institut für weiterführende Qualifikationen und Bildungskooperationen
z.Hd. Michael Vallant
Grenzackerstraße 18
1100 Wien

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.lehramt-ost.at/weiterbildung

Curriculum

 

Schulen professionell führen - Basisqualifikation

Kontakt Lehrgangsteam

IBS - Institut für bildungsübergreifende Schwerpunkte

ZLSB - Zentrum für Leadership und Schulentwicklungsbegleitung

Christine Ottner-Diesenberger


Mag. Dr. Christine Ottner-Diesenberger, MAS
 

Telefon: +43 1 601 18 - 3927

Email: christine.ottner-diesenberger(at)phwien.ac.at
 


Birgit Neger


Mag. Birgit NEGER, MA


Telefon: +43 1 601 18 - 3927

Email: birgit.neger(at)phwien.ac.at
 



Ab 2023 ist der Hochschullehrgang „Schulen professionell führen“ im Umfang von 60 ECTS-AP eine verpflichtende berufsbegleitende Weiterbildung für schulische Führungspersonen.


Teil 1 wird seit 2019 als eigener Hochschullehrgang „Schulen professionell führen – Basisqualifikation“ (20 ETCS-AP) geführt. Der nächste Lehrgang an der PH Wien startet in der letzten Sommerferienwoche. Die erfolgreiche Absolvierung dieser Weiterbildung ist Voraussetzung für eine Bewerbung um eine Leitungsfunktion ab 1. Jänner 2023.

 

 

 

Lehrgangsbezeichnung:

Hochschullehrgang "Schulen professionell führen - Basisqualifikation"

Studienkennzahl:

710820

Zielgruppe(n):

Lehrer*innen aller Schularten, die

  • sich im Führungskontext professionalisieren wollen
  • an der Übernahme von Führungsverantwortung in der Schule interessiert sind

Dauer:

2 Semester

Zeit und Ort
  • vorwiegend in der unterrichtsfreien Zeit
  • teilweise in den Ferien (Sommerferien, Herbstferien)
  • sonstige Zeitschiene: vorwiegend Freitagnachmittag ab 14:00, Samstag ganztags
  • Veranstaltungen finden beinahe ausschließlich an der PH Wien statt

Zulassungsvoraussetzungen:

  • aufrechtes Lehrer*innendienstverhältnis
  • mindestens 3-jährige Unterrichtstätigkeit
  • Anmeldung mit Motivationsschreiben
  • Anmeldung im Dienstweg über eDAV
Aufbau des Lehrgangs:

Der Lehrgang umfasst 4 Module zu je 5 ECTS-AP

  • M1: Führungsverständnis
  • M2: Organisationsentwicklung und Organisationsführung
  • M3: Personalführung und Personalentwicklung
  • M4: Schulqualität

Zusammensetzung der Module

  • Präsenzeinheiten
  • betreutes ELearning
  • Lernen am Arbeitsplatz
  • unbetreutes Selbststudium
ECTS-Credits:

20

Anmeldeinformation:

Bitte lesen Sie aufmerksam das Informationsblatt (siehe unten zum Download), bevor Sie sich zum Lehrgang anmelden!

1. Anmeldung auf PH Online

  • Anmeldefrist auf PH Online: 01. – 22.04.2020 ausschließlich mittels eDav
  • Befassungszeitraum: 23.04.2019-14.05.2020
  • Als Anmeldezeitpunkt gilt die Anmeldung durch die Teilnehmer*innen auf PH Online mittels eDav.

2. Übermittlung des Datenblattes inklusive Motivationsschreiben (ein Dokument)

  • Hinweis: Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie alle Termine wahrnehmen können (siehe Dokument Terminplan)!

Curriculum

Informationsblatt

Informationsbroschüre

Datenblatt

Terminplan

 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.