Dynamisches Förderkonzept

  • Dynamisches Förderkonzept im Lernbereich Sprechen 

    ZIELGRUPPE: VS

    INHALT B

    • Vergleich: Stellenwert mündlicher Kommunikation im Leben bzw. in der Schule
    • 4 Hauptdimensionen des Lernbereichs Sprechen: Erwerb der Standardsprache, Sprechaktivierung, Sprache als Rahmen für soziales Handeln und Gesprächs- bzw. Diskussionskultur
    • Anregungen und Praxisbeispiele

    INHALT C

    • Erfolgssicherung durch Jahresplanung (Lehrer/innenseite) und Heftführung (Schüler/innenseite)
    • Visualisierung und Bewertung im Mündlichen

    ZIELE

    • Klare curriculare Zielvorstellungen im Lernbereich Sprechen
    • Spezielle Heftführung zum Erwerb kommunikativer Kompetenz
    • Steigerung der Leistungsmotivation durch spezielle didaktische Maßnahmen

    LEHRENDER

     

    Dr. Horst FRÖHLER
    Trainer in der Lehrer/innenfortbildung in Österreich, Deutschland und der Schweiz; Autor von deutschdidaktischen Fachbüchern und Lehrbehelfen für den Unterricht

    Kontakt: horst.froehler(at)chello.at

  • Schweigende Lehrer, staunende Kinder - kindgerechte Sprachsensibilität durch angewandte Körpersprache

    ZIELGRUPPEN: VS/FIDS/NMS/WMS/PTS

    Inhalt B

    • Warum viele Worte verschwenden?
    • Warum nicht sprachsensibel-entspannt agieren, interagieren und intervenieren – weitestgehend ohne Worte?
    • Warum nicht verstärkt nonverbale Führungstechniken anwenden? Beispielsweise die ST.I.L.LE-Methode oder den „non verbalen Kick“?
    • Wieso nicht die Körpersprache als die deutlich klarere und wirkungsvollere / nachhaltige Interaktion anwenden?

    In diesem spannend-entspannenden Input-Seminar werden wir diese Fragen schlüssig und konsequent praxisnah beantworten.

    Inhalt C

    • Erfahrungsberichte der bereits umgesetzten Inhalte und Techniken
    • Neue Perspektiven
    • Evaluierung

    Ziele

    • Mut zur Anwendung körpersprachlicher Botschaften als professionelle sprachsensible Interaktionsbasis
    • Kompetenzen zur entspannten Deeskalation von Situationen mit Konfliktpotential
    • Einsparen persönlicher Ressourcen
    • Nonverbales Projizieren von Persönlichkeit und Charakter und persönlichen Potenzialen. Mit anderen Worten: sich gut „verkaufen“ lernen.

    LEHRENDER

    Soz.-Päd. Ing. Gerhard SPITZER

    BISOP, IFP, Mobile JA, Elternbildner + LSB (ARGE Erziehungsberatung)

    Kontakt: berater(at)kiddycoach.com

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.