Medienbildung

  • Cybermobbing als Auswirkung der neuen Medien im Klassenraum – Erkennen, richtig reagieren und vorbeugen 

    ZIELGRUPPEN: APS/AHS/KMS/BBS/... (alle Schulstufen)

    INHALT B

    • Neue Medien/Saferinternet:
      • Welche sozialen Medien verwenden Kinder/Jugendliche welche Auswirkung hat dies im Klassenraum (Klassen – Whatsappgruppen, Recht am eigenen Bild, Fakenews..)
      • Generelle Gefahren im Internet (Sexting, Grooming, Phishing, Kettenbriefpanik, Cybermobbing,..) und Schutzmaßnahmen
    • Cybermobbing:
      • Definition, konkrete Handlungen, Ablauf und Beteiligte bei Cybermobbing
      • Abgrenzung Mobbing / Streit
      • Erkennen von Symptomen in der Klasse (+ Instrumentarien zur Erkennung)
      • Professionelles Eingreifen bei (Cyber-)Mobbing inkl. Widerstände
      • Rechtlicher Hintergrund

    INHALT C

    • Kurzwiederholung Definition, Ablauf , Rollen bei Cybermobbing
    • Konkrete Cybermobbingbeispiele in den versch. Sozialen Medien
    • Intervention im Ernstfall:
      • Opfer – Täter Gespräche
      • Elterngespräche Opfer bzw. Täter
    • Lerntransfer: Erarbeiten des Themas Cybermobbing in der Klasse
    • Präventionsmöglichkeiten

    ZIELE

    Vermittlung des aktuellen Informationsstandes (inkl. Studien) zum Thema soziale Medien und deren Nutzung mit dem Schwerpunkt Cybermobbing ( Ursachen, Ablauf, rechtliche Aspekte, professionelles Handeln im Akutfall und Prävention)


    LEHRENDE

     

    Mag. Sabine BUCHNER
    Studium der Wirtschaftspädagogik und BWL, Vortrags- und Ausbildungstätigkeit im Wirtschaftsbereich, systemische Coachin, zertifizierte Trainerin, Vortragende an der PH Wien und KPH, zertifizierte Saferinternet Trainerin

    Kontakt: buchnerconsulting(at)gmail.com

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.