"Teaching in a 21st Century School” Funchal Portugal

Da die meisten meiner Lehrveranstaltungen an der PH Wien mit dem Bereich Informationstechnologie zu tun haben und die Entwicklungen in diesem Fachbereich sehr dynamisch sind,  interessierte ich mich für den Erasmus+ Kurs „Teaching in a 21st Century School“. Nach einer sehr guten Beratung durch das International Office der PH Wien entschied ich mich für ein Kursangebot des portugiesischen Anbieters http://www.21knowledge.pt/ in Funchal.

Die Studienreise dauerte von 10.02.2019 bis 15.02.2019. Es war sehr ratsam, einen Tag vor Kursbeginn anzureisen, um auch noch die nähere Umgebung zu erkunden. Der Veranstalter hat ein Hotel vorgeschlagen, das in der Nähe des Seminarorts war.
Das Teilnehmerfeld bestand aus 16 Personen, die aus den Ländern Spanien, Italien, Tschechien, Polen, Rumänien, Litauen und Österreich kamen. Dadurch fand ein reger Meinungsaustausch über die verschiedene Bildungsansätze und Innovatioen statt.
Es begann also eine intensive internationale Woche für alle Kursteilnehmer. Das Programm war in Modulen aufgebaut und wir bekamen Input unter anderem zu folgenden Themen:

Scientix - supporting innovation in STEM education

A School in an age of Robots

Apps for teaching in a 21st Century School

eTwinning

Integrating arts at school - from STEM to STEAM

Auch sehr interessant an diesem Programm war, dass wir zwei Schulen vor Ort besichtigen durften und uns dort die Schüler/innen und Lehrer/innen ihre innovativen Projekte und Unterrichtsmethoden präsentierten.
Wir besichtigten eine große Ganztagesschule in Funchal und eine kleine Landschule. In beiden Schulen wurden innovative Projekte zum Thema Robotics und Coding  gezeigt.

Schule

Es war für mich eine sehr produktive und erkenntnisreiche Woche, die mir auf jeden Fall half, mich sehr gut auf meine zukünftigen Lehrveranstaltungen vorzubereiten.

Mag. Rainer Baier

<< Zurück zu Reports