Erasmus Staff Mobility for Teaching and Training an der University of New Mexico, USA

Vom 1.-7. September 2019 durfte ich im Rahmen des Erasmus Staff Mobility for Teaching and Training Programms die University of New Mexico als Guest Lecturer besuchen. Ziel dieses Aufenthalts war die Intensivierung der bestehenden akademischen Beziehungen zwischen der UNM und der PH Wien (PRESTO Programm) sowie der gegenseitige Austausch von Expertise in der LehrerInnenbildung, Curriculumsentwicklung und (Hochschul-) LehrerInnenfortbildung.

Meine Tätigkeit als Gastprofessor umfasste einen Vortrag für alle Lehrenden am Center for English Language and American Culture (CELAC) zum Thema Incorporating aspects of CLIL to promote higher-order thinking and language learning in ESL classes, Impulsreferate in diversen Lehrveranstaltungen (Theoretical and cultural foundation of bilingual education, UNM Residency Program) sowie einen Besuch der Van Buren Middle School und eines Academic-Bridge Conversation Kurses. Darüber hinaus konnte ich in intensiven Gesprächen mit leitenden MitarbeiterInnen des Global Education Office (GEO) aus den Abteilungen Language Learning Center, International Admissions, International Student and Scholar Services und Education Abroad Einblicke in die lokalen Organisationsstrukturen gewinnen und mögliche zukünftige Kooperationen mit der PH Wien diskutieren. Es war mir auch möglich Studierenden der PH Wien, die sich im Rahmen des PRESTO Programms an der UNM aufhielten, einen kurzen Besuch abzustatten.

Mein Aufenthalt war sehr bereichernd und die gewonnenen Einblicke ins U.S. Universitätswesen höchst aufschlussreich. Mein besonderer Dank gilt Dr. Paul Edmunds, Dr. Deborah Rifenbary und Vanessa Vander Galien für den herzlichen Empfang, ihre große Gastfreundschaft und die Organisation meines Aufenthalts. Zuletzt möchte ich noch ganz herzlich bei Renate Hanisch, MA, die mich zu diesem Aufenthalt motiviert und den Kontakt zwischen den Stakeholdern und mir hergestellt hat, sowie bei Dr. Thomas Bauer und KollegInnen bedanken, die mich bei diesem Vorhaben seitens des International Office der PH Wien bestens unterstützt haben.

Dr. Robert Kemsies

<< Zurück zu Reports

 

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.