OPEN MIC Abschlusskonzert 2015

Am 10. Juni 2015 war es wieder soweit: Im Festsaal der PH-Wien wurde das Abschlusskonzert der OPEN MIC SESSION mit einem breit gefächerten Programm vor vollem Saal aufgeführt.

Dabei wurden alle Stilmittel der Popularmusik eingesetzt, von bunten Lichtstimmungen bis zur Bühnenshow wurde nichts ausgelassen. Dabei hat sich einmal mehr gezeigt, dass der Festsaal mit wenigen Handgriffen als Theatersaal einsetzbar ist. Der Veranstalter war wieder die ÖH der PH-Wien, unter dem Vorsitzenden Vincent Luger, der es u.a. möglich machte, dass dieses Konzert zum 2. Mal stattfinden konnte. Nach der Begrüßung durch Vizerektorin Mag. Barbara Huemer und einleitenden Worten des Kulturbeauftragten Prof. Dietmar Werluschnig eröffnete die OMS-Band den Reigen des Pop- und Rockkonzertes.

Als Moderator konnte wieder Rüdiger Rausch gewonnen werden, der auch seine aktuelle Fassung des PH-Blues präsentierte. Unsere Lead-Sängerinnen und Sänger bzw. InstrumentalistInnen sind Studierende und MitarbeiterInnen der PH-Wien, sowie Gäste und Freunde aus der Kulturszene. Der volle Saal, hatte uns Recht gegeben, diese sehr gut angenommene, freiwillige musikalische Betätigung weiter zu führen und wieder in ein großes Abschlusskonzert münden zu lassen. Die Stimmung war hervorragend, es wurde spontan zu einzelnen Nummern getanzt. Neben gekonnt interpretierten Coversongs von Muse, Robbie Williams, Norah Jones, John Legend und vielen mehr, wurde auch eine Eigenkomposition von Christoph Chwalko, „Start To Fly“ zur Uraufführung gebracht.

Neben einigen bekannten Namen, die man bereits aus dem allerersten Open Mic Konzert 2014, schon kannte, waren auch etliche „Newcomer“ zu hören, die den routinierten KünstlerInnen um nichts nachstanden. In der Band konnte man neben dem bekannten Set auch eine junge Cellistin, sowie einen Tubaspieler hören, der sein Instrument bei der Nummer „Feeling Good“ geschickt zum Einsatz brachte.

Die Erwartungen der VeranstalterInnen wurden um einiges übertroffen, das Publikum konnte zu Begeisterungsstürmen hingerissen werden. Der große Erfolg ist auch der sehr engagierten Vocal-Trainerin, Prof. Claudia Rinke-Trattnig zu verdanken, die den Nachwuchs für die OMS betreut. Das LehrerInnen-Team der OMS hat die Arrangements geschrieben und die mitwirkenden MusikerInnen bei der Auswahl und Aufführungspraxis beraten und betreut. So konnten Höchstleistungen von allen Mitwirkenden erzielt werden. Durch die erweiterte Bühne konnte auch mehr Bewegung in die Performance einfließen, was ebenfalls zum großen Erfolg der Veranstaltung beigetragen hat.

Das Konzept der OPEN MIC SESSION sieht nicht nur musikalische Darbietungen vor, sondern ist für alle Kunstgattungen offen, die zur Verstärkung ein Mikrofon benötigen. So wurde von Sabine Sobotka wieder ein berührender Poetry Slam aufgeführt, der mit großem Beifall angenommen wurde.

So konnten bei diesem Konzert wieder wertvolle Erfahrungen in der Aufführungspraxis von Popularmusik, dem Interaktionsprozess mit dem Publikum, dem Mikrofonsingen, der Körpersprache und vieles mehr, geübt und weiterentwickelt werden.
Die in Ausbildung stehenden LehrerInnen konnten hier wieder wertvolle und unvergessliche Erfahrungen für die zukünftige Gestaltung von Schulveranstaltungen mitnehmen.

Ein großer Dank gilt auch dem Rektorat, das uns den Festsaal zur Verfügung gestellt hat, der eventtechnisch hervorragend ausgestattetet ist.

Vincent Luger, Patrick Thöner: ÖH der PH Wien
Organisation und Technik: Dietmar Werluschnig


Mitwirkende:

  • Vocals: Verena Koppendorfer, Veronika Mikula, Anna Schabhüttl, Vivien Tynecki, Christoph Chwalko, Katharina Battisti, Eva Marea Steiner, Luisa Rinke, Armin Bergmann, David Ziermann, Harald Köhler, Rüdiger Rausch: Einstudierung: Prof. Claudia Rinke-Trattnig
  • Bass: Prof. Gerhard Tauber, Jacqueline Svaton
  • Violoncello: Gunhild Gföllner
  • E-Gitarre: Prof. Hans-Peter Freudenthaler, Christoph Chwalko, Patrick Juen
  • Akustische Gitarre: Christoph Chwalko, Patrick Juen
  • Keyboard, Klavier: Prof. Herbert Habeler
  • Schlagzeug: Philipp Rampetsreiter, Andy Vetter
  • Tuba: Darius Schwärzler

<< Zurück zur Startseite