Auftaktveranstaltung zum Gemeinsamen Bachelorstudium Sekundarstufe Allgemeinbildung

Am 11. Oktober 2016 fand im großen Festsaal der Universität Wien die Auftaktveranstaltung des Gemeinsamen Bachelorstudiums zur Erlangung eines Lehramtes im Bereich der Sekundarstufe (Allgemeinbildung) im Entwicklungsverbund Nord-Ost statt. 

Mit dieser Veranstaltung unter dem Motto „Wissen schafft Freude“ hießen die Universität Wien, die Pädagogischen Hochschulen Wien und Niederösterreich, die Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems und die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik die Studienanfängerinnen und Studienanfänger willkommen.

Nach der Begrüßung durch den Rektor der Universität Wien Herrn Engl und Begrüßungsworten der Leiterin der Sektion III des Bundesministeriums für Bildung Frau Weilguny fand eine moderierte Gesprächsrunde mit Frau Rektorin Petz (PH Wien), Herrn Rektor Rauscher (PH Niederösterreich), Herrn Rektor Berger (KPH Wien/Krems), Herrn Rektor Haase (Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik) und der Vizerektorin der Universität Wien Frau Schnabl statt.

Informationen und Details zu den einzelnen Institutionen und zur PädagogInnenbildung Neu standen dabei im Fokus der Gespräche. Eine qualitätsvolle, forschungsgeleitete und praxisorientierte Ausbildung, welche den fachlichen, bildungswissenschaftlichen und praktischen Anforderungen der Schule entspricht, ist Ziel der Kooperation zwischen den Pädagogischen Hochschulen in Wien und Niederösterreich und der Universität Wien.

Der Leiter des Zentrums für LehrerInnenbildung Herr Schön unterstrich in seiner anschließenden Festrede die gesellschaftliche Bedeutung und Wichtigkeit der pädagogischen Berufe und hob die Wirkung („Resonanz“) und den Einfluss der Persönlichkeit der Lehrperson auf Schülerinnen und Schüler hervor.

Die anschließenden Science Slams spannten einen gelungenen Bogen von philosophisch-gesellschaftlichen Fragen und Entwicklungen hin zu Erkenntnissen über Überlebensstrategien aus dem Bereich der Botanik.

Umrahmt wurde der Festakt mit musikalischen Beiträgen der beteiligten Pädagogischen Hochschulen. Die Musikerinnen und Musiker der „Open Mic Sessions (OMS)“ der Pädagogischen Hochschule Wien und des Projekts „connect PH WIEN für geflohene Menschen“ setzten mit einer überzeugenden und mitreißenden Version von „We Are The World“ einen eindrucksvollen Schlusspunkt.

 


<< Zurück zur Startseite