Kongress der Internationalen Gesellschaft für Schulpraktische Professionalisierung zum Thema „Lernen in der Praxis“

Eine Delegation des Instituts IBG präsentierte vom 6. – 8. März 2017 im Rahmen des Kongresses an der Ruhr-Universität Bochum.

Von 6. – 8. März 2017 fand an der Ruhr-Universität Bochum der 2. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Schulpraktische Professionalisierung (IGSP) zum Thema „Lernen in der Praxis – Professionalisierungsprozesse im Kontext schulpraktischer Studien in der Lehrerbildung“statt, wobei eine Plattform für den Austausch zwischen Fachleuten der Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Forschenden sowie Akteuren der Bildungsverwaltung geschaffen wurde.

In den  Keynotes beschäftigten sich  Prof. Dr. Bernhard Hackl von der Universität Graz, Prof. Dr. Yasemin Karakasoglu der Unversität Bremen und Deborah Loewenberg Ball, Ph.D. der University of Michigan mit „Handeln, Denken, Lernen Überlegungen zur Unauflöslichkeit der Beziehung von Intuition und Reflexion“, „Jetzt kommen die Ayses auch ins Lehrerzimmer und bringen den Islam mit" - Gedanken zur migrationsgesellschaftlichen Professionalisierung in schulpraktischen Phasen“ und „Learning to DO the Work of Teaching: Practice - Based Teacher Education.“

Die Referentinnen und Referenten der Pädagogischen Hochschule Wien unter der Leitung von Mag. Dr. Gabriele Kulhanek-Wehlend boten im Rahmen des Symposiums „Auf dem Weg zur pädagogischen Professionalisierung – good practice Beispiele zum Aufbau professioneller Handlungsskompetenzen folgende Beiträge an:

Die Vortragenden Referentinnen und Referenten der PH WIEN

  • Prof. Sybille Roszner MEd, Dr. Renate Potzmann BEd MA: Coaching als Unterstützungsformat in den Pädagogisch-Praktischen Studien
  • Dipl.-Päd. Oliver Wagner BEd MA, Dipl.-Päd. Peter Rathammer MA, Dipl.-Päd. Harald Knecht BA MA: Das „Inverted Classroom Model“ (ICM) in den Pädagogisch-praktischen Studien: Eine Design-Based Research-Studie zur Entwicklung eines ICM Konzepts
  • Prof. Mag. Gabriele Mayer-Frühwirth: Selbstbestimmt unterrichten dürfen – Kontrolle unterlassen können: Motivationsstrategien von Mentor/inn/en in der Schulpraktischen Ausbildung
  • Mag. Dr. Sabine Hofmann-Reiter BEd, Mag. Helga Grössing: Videoanalyse als Strategie zum Aufbau professioneller Handlungskompetenzen: Peer/Mentoring als Unterstützungsformat
  • Dipl.-Päd. Harald Knecht BA MA, Dipl.-Päd. Peter Rathammer MA, Dipl.-Päd. Oliver Wagner BEd MA: Elektronische Lernumgebungen als Werkzeug zur Steigerung der digitalen Kompetenz zu Kosten eines höheren Arbeitsaufwandes? Grenzen und Möglichkeiten von Mahara

Das Vortragendenteam der PH WIEN konnte mit aktuellen Themen die Zuhörer begeistern
 

Zahlreiche Zuhörer/innen (unter anderen Dr. Samuel Krattenmacher-Pädagogische Hochschule St. Gallen,Prof. Dr. Bernhard Hackl und Univ.-Prof. Mag. Dr. Tina Hasche) verfolgten die Vorträge mit großem Interesse und nahmen an der regen Diskussion teil.

Weiters nahm Dr. Klaus Himpsl-Gutermann für das EU-Projekt Prepare als Vertreter der Pädagogischen Hochschule Wien an dem Forum „Förderung reflexiver Praxis in der Lehrer/innenausbildung mit Hilfe von E-Portfolios und Social Video Learning: Konzepte, Modelle und Erfahrungen aus dem EU-Projekt PREPARE“ mit den beiden Forumsbeiträgen „Das Drei-Ebenen-Modell einer video- und webbasierten Lernumgebung zur Förderung der reflexiven Praxis von Lehramtsstudierenden“ und „Die Wirksamkeit von reflexiven Aufgaben im Schnittpunkt von Studierenden- und Lehrenden-Evaluation“ teil.        

Link 

Viele Sprachen - eine Welt

Die Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit und Migration (Ko.M.M.) am Institut für übergreifende Bildungsschwerpunkte (IBS) organisierte vom 3. bis 6. April 2017 die Initiative „Viele Sprachen – eine Welt“ an der Offenen Volksschule Jagdgasse 22 in Wien-Favoriten.

Was darf Politische Bildung?

Das Zentrum für Politische Bildung an der PH Wien organisierte am 6. April 2017 anlässlich des Abbruchs eines Vortrages über Extremismus an einer Linzer Schule eine Diskussionsveranstaltung zur Frage „Was darf Politische Bildung?“.

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.