Corona Ampel
Primarstufe: LV-Plätze

Neu: Vergabe von Lehrveranstaltungsplätzen

Weitere Informationen finden Sie hier

Infoveranstaltung Elementarbildung

Hochschullehrgang Elementarpädagogik

Zielgruppe: Personen mit einem abgeschlossenen Bachelorstudium in Bildungswissenschaft/Pädagogik (…) oder Lehramt Primarstufe
Weitere Informationen finden Sie hier.

The Couch Sessions

Die MusikPHabrik kommt zu session #4
am 21. Jänner 2021 in dein Wohnzimmer!

weitere Informationen ...

Online-Info-VA Primarstufe

Online-Informationsveranstaltung für Studierende des ersten Semesters Bachelorstudium Primarstufe

Weitere Informationen finden Sie hier

HSG Freizeitpädagogik

Hochschullehrgang für Freizeitpädagogik

... weitere Informationen

Sommerschule 2021

Voranmeldung zur Sommerschule 2021

... weitere Informationen

AaMoL – Rückblick auf ein Sparkling-Science-Projekt

Am Modell lernen, als Modell lernen. Ein schreibdidaktisches Konzept für den wissenschaftspropädeutischen Fachunterricht (AaMoL) – unter diesem Titel beschäftigten sich im Rahmen eines Sparkling-Science-Projektes mehrere Projektpartner (Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Universität Wien, Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz der PH Wien sowie drei Schulklassen und zwei Lehrerinnen der Österreichischen Schule Budapest bzw. der Hertha Firnberg Schulen Wien) unter der Projektleitung von Sandra Reitbrecht mit dem reflexiven Modelllernen und seinem Potenzial für den wissenschaftspropädeutischen Unterricht auf der Sekundarstufe II.

Bildungsstandardstag 2020

Am 18.02. 2020 fand der vom Bildungsstandardsteam PH Wien organisierte Schwerpunkttag zum Thema „Diagnose, Rückmeldung und Weiterentwicklung als zentrale Elemente des Unterrichts“ statt.

Prof. Tim Engartner, Prof. Wayne Ross, Prof. Philipp Mittnik, Vizerektorin Prof.in Evelyn Süss, Prof.in Bryony Hoskins, Prof. Christian Fridrich (Foto Sandra Menner)

Über 100 Gäste aus Deutschland, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich, Kanada und Österreich nahmen vom 19. bis 21.02.2020 an der 4. Jahrestagung der Gesellschaft für sozioökonomische Bildung und Wissenschaft (GSÖBW) an der PH Wien teil.

13. Internationale Tagung der Hochschullernwerkstätten

Vom 12. bis 14. Februar 2020 fand die 13. Internationale Tagung der Hochschullernwerkstätten an der Pädagogischen Hochschule Wien (PH Wien) statt.

Christian Aspalter und Linda Wöhrer

Das CODES-Projekt auf Studienreise in Finnland

Hexagonal diskutiert

Am Montag, dem 20. Jänner 2020 von 13 bis 16 Uhr wurde im Future Learning Lab Wien (FLL Wien) hexagonal diskutiert. Der Titel der Veranstaltung lautete “ Tagebuch der Informatikerin oder: Wie begeistert man Mädchen für Technik und Informatik?“

Rektorin Mag. Ruth PETZ, Rektor Dr. Christoph Berger, Rektorin Dr. Elfriede Windischbauer (v.l.n.r.)

Dr. Christoph Berger, Rektor der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule (KPH) Wien/Krems, wurde am 16. Jänner 2020 erneut zum Vorsitzenden der Rektor/innenkonferenz der österreichischen Pädagogischen Hochschulen (RÖPH) wiedergewählt und damit für eine weitere, zweijährige Amtsperiode bestätigt.

Die RÖPH bestätigte in ihrer Mitgliederversammlung und Vorstandswahl am 16.1.2020 in Wien ihren bisherigen Vorsitzenden Rektor Dr. Christoph Berger, KPH Wien/Krems, für eine weitere zweijährige Amtsperiode. Als seine Stellvertreterinnen wurde Rektorin Mag. Ruth Petz, PH Wien, in dieser Funktion wiederbestätigt sowie Rektorin Dr. Elfriede Windischbauer, PH Salzburg, für die ausscheidende Rektorin Dr. Marlies Krainz-Dürr, PH Kärnten, neu gewählt. Das Votum für alle Vorstandsmitglieder fiel einstimmig aus, was für die bisherige Arbeit des Vorstandes eine deutliche Bestätigung bedeutet.

Pädagogische Hochschulen am Weg zu vollen tertiären Einrichtungen
Die Plenarversammlung gab erneut ein klares Bekenntnis zur PädagogInnenbildung NEU ab. Gleichzeitig unterstützt das Gremium die weitere Entwicklung der Pädagogischen Hochschulen zu vollen tertiären Einrichtungen mit entsprechenden autonomen Befugnissen gemäß dem Entwicklungsplan 2021-2026 der Pädagogischen Hochschulen. Diesem entsprechend wird die Akademisierung von Elementarpädagog/innen gemäß dem Regierungsprogramm ausdrücklich begrüßt und als wichtiger weiterer Schritt zur Qualitätsverbesserung des österreichischen Bildungswesens gesehen.

Gleiche Rechte für forschungsgeleitete Lehre gefordert
Ein deklariertes Anliegen ist dem Vorstand die Weiterentwicklung der forschungsgeleiteten Lehre an den Pädagogischen Hochschulen. So werden im Bereich der Forschungsförderung die gleichen Zugänge, Regeln und Abwicklungsmöglichkeiten gefordert wie bei Universitäten und Fachhochschulen.

Als Besonderheit der Pädagogischen Hochschulen innerhalb der tertiären Bildungseinrichtungen hebt die RÖPH die Existenz eigener Praxisorte besonders hervor. Für die Pädagogischen Hochschulen ist die Weiterentwicklung ihrer Praxisschulen zu Lernorten für Studierende sowie eine Intensivierung der Verknüpfung von Praxis und Forschung maßgeblich, um die hohen Bildungsansprüche für unsere nachkommenden Generationen sicher zu stellen.

Die Rektor/innenkonferenz der österreichischen Pädagogischen Hochschulen (RÖPH) ist die Vertretung aller 14 öffentlichen und privaten Pädagogischen Hochschulen Österreichs durch deren Rektor*innen. Sie entwickelt und formuliert gemeinsame Positionen zu gesellschaftlichen und hochschulischen wichtigen Fragestellungen. Als Plattform der Rektorate koordiniert die RÖPH die Meinungsbildung der Pädagogischen Hochschulen in Grundsatzfragen von Pädagog/innenbildung in Forschung und Lehre. Sie ist organisiert in Foren und Arbeitskreisen und arbeitet eng zusammen mit dem Bildungsministerium in der Umsetzung der Bildungsreform und der Weiterentwicklung der Pädagogischen Hochschulen. Im Sinne des § 10 Hochschulgesetz 2005 fördert die RÖPH die Zusammenarbeit mit anderen nationalen und internationalen Bildungseinrichtungen, insbesondere mit Universitäten und Fachhochschulen. Weitere Informationen unter: http://roeph.ac.at

Rektorin Mag. Ruth PETZ, Rektor Dr. Christoph Berger, Rektorin Dr. Elfriede Windischbauer (v.l.n.r.)Rektorin Mag. Ruth PETZ, Rektor Dr. Christoph Berger, Rektorin Dr. Elfriede Windischbauer (v.l.n.r.)

 

 

Forschungs- und Vernetzungstag

Am 10.01.2020 fand der dritte Forschungs- und Vernetzungsnachmittag statt, veranstaltet von den Austrian Educational Competence Centres (AECC) Biologie, Chemie und Physik, zu dem wie bereits im vergangenen Jahr wieder Vertreterinnen und Vertreter der Pädagogischen Hochschule Wien gekommen waren.

Rektorin HRin Mag.a Ruth PETZ, Vizerektorin Mag.a Dr.in Evelyn SÜSS-STEPANCIK und Vizerektor Dr. Sven FISLER

Mit 1. Jänner 2020 heißt die Pädagogische Hochschule Wien als Vizerektorin für Lehre, Forschung und Internationales Frau HS-Prof.in Mag.a Dr.in Evelyn SÜSS-STEPANCIK herzlich willkommen. Rektorin HRin Mag.a Ruth PETZ und Vizerektor Dr. Sven FISLER freuen sich auf gute Zusammenarbeit im Rektorat.

Rektorin HRin Mag.a Ruth PETZ, Mag.a Dr.in Evelyn SÜSS-STEPANCIK und Vizerektor Dr. Sven FISLER
Rektorin HRin Mag.a Ruth PETZ, Vizerektorin Mag.a Dr.in Evelyn SÜSS-STEPANCIK und Vizerektor Dr. Sven FISLER

 

 

    Logo MINT-Guetesiegel         RECC Logo           Logo Europäisches Sprachensiegel           esf Logo         Logo BMBWF       CODES Logo     logo information package        Erasmus+ Logo

© Pädagogische Hochschule Wien | Grenzackerstraße 18 | 1100 Wien

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.